Unser Online-Shop unterstützt den Internet Explorer 11 nur noch bis zum 18.01.2022. Bitte wählen Sie einen alternativen Browser.
SALE FINALE. Noch bis zum 28. Juli: 15 % Rabatt* auf alle Artikel in der SALE-Kategorie. Mit dem CODE:
FINALE15
> ZUM SALE

Jacken

Weitere Kategorien

Statements in Stoff: Jacken für Herren.

Jacken sind mehr als nur Schutz vor Wind und Wetter. Sie sind Statements und zugleich Ausdruck Ihrer Persönlichkeit. Die Kollektion bei Mey & Edlich? Präzise ausgewählt. Für Herren, die wissen, was sie wollen. Von Marken, die Qualität und Design vereinen. Von der wärmenden Winterjacke bis zur kernigen Jeansjacke: Bei Mey & Edlich finden Sie Herrenjacken in verschiedenen Ausführungen, die durch ihre korrekte Machart, Funktionalität und ihr modisches Design überzeugen. Entdecken Sie Jacken für Herren.

Form und Funktion vereint: die Kunst der Herrenjacken.

Jede Jacke hat ihren eigenen Charakter und Nutzen. Klassische Business-Jacken für Herren sind schlicht und elegant, während Freizeitjacken kernig daherkommen. Regenjacken bieten zuverlässigen Schutz vor Nässe und sehen dabei noch gut aus. Die Liste an Jacken-Designs ist so vielfältig wie die Anforderungen ihrer Träger: Funktionalität, Komfort und Verarbeitung ist ebenso wichtig wie Ästhetik. Bei Mey & Edlich ist jede Jacke darauf ausgelegt, optisch wie funktional zu überzeugen.

Lederjacken.

Ob geschmeidiges Lammnappa, nordamerikanisches Bisonleder oder italienisches Kalbleder – eine gut gemachte Lederjacke für Herren begleitet Sie ein Leben lang. Mit jedem Tragen wird das Leder geschmeidiger und passt sich Ihrer Statur an. Der Stoff ist bekannt für seine Strapazierfähigkeit und den markanten Look: Er besticht durch seine natürliche Textur – mal aalglatt, mal durch Unebenheiten charakterisiert. Eine gute Wärmestrategie für den Winter ist z. B. eine Jacke aus Lammfell, die einst die Herren in ihren sonst zugigen Flugcockpits vor dem Erfrieren schützt, heute eignet sie sich als Bikerjacke auch an kalten Wintertagen auf zugiger Harley. Dazu eine dicke Wollmütze, fette Boots und am besten schwere Jeans .

Übergangsjacken.

Übergangsjacken sind für Herren die richtige Wahl, wenn das Wetter unbeständig ist. Sie sind etwas dicker als Sommerjacken und bieten daher genau das richtige Maß an Wärme und Schutz, wenn es morgens kühl, tagsüber angenehm warm und abends wieder kühl ist. Typische Materialien für Übergangsjacken sind leichte Baumwolle, robuster Cord oder auch formstabiler Polyester – Stoffe, die sowohl Atmungsaktivität als auch Wetterschutz bieten. Für einen lässigen Herbstspaziergang kombinieren Sie eine blaue Jacke für Herren mit einem karierten Hemd und Cargohose . Die Hose gerne in Schnürboots stecken.

Blousons.

Blousons sind im Vergleich zu anderen Herrenjacken etwas kürzer geschnitten – sie enden in etwa auf halber Gesäßhöhe und bieten Herren viel Komfort, was u. a. an den Stoffen liegt: von kühlem Leinen hin zu derbem Leder. Die Jacke hat einen sportlich-eleganten Charakter, der durch elastische Bündchen oder oft auch einen Stehkragen unterstrichen wird. Sie lässt sich einfach per Reißverschluss auf- und zumachen – ideal für einen Stadtbummel oder immer dann, wenn es schnell gehen muss. Die Jacke passt immer gut zu Chinohose und Slippern . Im Business mit Hemd drunter, in der Freizeit mit T-Shirt .

Regenjacken.

Regenjacken machen Lust auf schlechtes Wasser. Damit Sie bei jedem Regenschauer trocken bleiben, sind die Nähte ordentlich getapt. Polyester und Polyamid machen die Jacke für Herren robust und widerstandsfähig, während Wolle oder Baumwolle das Innenleben ausfüllen und für zusätzlichen Komfort sorgen. Fast immer ist eine Kapuze mit an Bord, die Sie je nach Modell auch abnehmen können, wenn es nicht regnet und Sie einen weniger sportlichen Look anstreben. Schwarze Jacken sind bei Herren besonders beliebt, da Wasserflecken auf dunklen Farben weniger auffallen. Wer etwas Farbe in die verregnete Stadt bringen möchte, greift zu einer Regenjacke in einem intensiven Ton wie Knallrot oder Sonnengelb. Einfach zu Sweatshirt , Jeans und Sneakern kombinieren.

Sommerjacken.

Sie sind leicht, zur Not auf ein kleines Packmaß faltbar und schützen Sie samt Outfit vor Außeneinflüssen: Sommerjacken für Herren. Praktisch sind hier Taschen an den richtigen Stellen, um schnell den Autoschlüssel oder die Papiere zu verstauen. Entweder businesstauglich in Blau, Braun, Grau oder Navy oder modisch opulent in starken Sommerfarben. Die luftige Jacke für Herren gibt es in verschiedenen Ausführungen: mit Kapuze, Stehkragen oder sakkoähnlichem Revers. Natürlich ist die Jacke aus Stoffen gefertigt, die die Haut atmen lassen: Leinen, Denim , Baumwolle und Co. In Kombination mit Poloshirt , Shorts und Slippern kreieren Sie einen frischen Look.

Jeansjacken.

Sie ist ein hüftlanges Kultstück. Die Jeansjacke für Herren vereint Lässigkeit und Stil wie kein anderes Kleidungsstück. Gefertigt aus robustem Denim, bietet sie Langlebigkeit und ein markantes Aussehen. Ob in klassischem, Blau, modernem Schwarz oder mit Used-Effekten, die Jeansjacke passt zu allem – T-Shirt, Hemd, Hoodie . Sportlich zur Cargo, elegant zur Chino. Auch zur Jeans sieht sie gut aus. Wählen Sie die Nuance dann entweder eine Nummer heller oder dunkler. Herren, die im Winter nicht auf die Jacke verzichten möchten, wählen die gefütterte Variante mit Schafspelz, der Fellbesatz blitzt dann am Reverskragen schön hervor.

Outdoorjacken.

In einer gut gemachten Outdoorjacke können Sie sich uneingeschränkt bewegen. Gefertigt aus robusten, wasserabweisenden Materialien halten die Jacken auch den härtesten Bedingungen stand – ideal für Wandern, Trekking oder Camping. Sie liegt an den Stellen an, wo sie soll, damit kein Wind reinzieht. Diese Art von Herrenjacke hat eine durchdachte Taschenorganisation, sodass Sie Portemonnaie, Schlüssel, Hände und all das, was sonst in einer zusätzlichen Tasche landen würde, gut verstauen können. Paaren Sie die Herren-Outdoorjacke mit Pullover, Cargohose und Boots – mit dieser Ausrüstung sind Sie für alle Eventualitäten gewappnet.

Steppjacken.

Die Steppjacke für Herren zeichnet sich durch ihre charakteristischen gesteppten Nähte aus, die die Isolierung gleichmäßig verteilen und dabei auch noch gut aussehen. Typischerweise tragen die meisten Steppjacken in ihren Kammern eine Daunenfüllung. Inzwischen kommt diese Füllung seltener zum Einsatz, weil technische Fasern ein gleiches Wärmerückhaltevermögen besitzen wie die Daunen in einer Daunenjacke. Bei eisigen Temperaturen schützt eine Steppjacke mit fetter Kapuze. Wenn Sie die Jacke überm Sakko tragen, wirken Varianten mit Stehkragen gut. Dazu eine schicke Hose und Budapester .

Parka.

Der Parka ist für Herren der Inbegriff von Funktionalität und urbanem Stil. Ursprünglich für extreme Wetterbedingungen entwickelt, bietet er durch seine längere Passform guten Schutz vor Wind und Wetter. Hergestellt aus robusten, oft wasserdichten Materialien, ist der Parka ideal für den Winter. Für die Übergangszeit empfehlen sich ungefütterte Varianten, die leicht und meist aus festem Baumwollcanvas sind. Große Taschen bieten viel Stauraum für alltägliche Dinge, während das zeitlose Design ihn zu einem modischen Alleskönner macht. Er ist freizeit- und businesstauglich. Allein seiner Länge wegen wird Ihr Anzug drunter nicht schmutzig. Mit Jeans, Troyer und Winterschuhen kreieren Sie einen Look, der sowohl in der Stadt als auch in der Natur überzeugt.

Wolljacken.

Kernige Wolle, robust im Umgang: Wolljacken für Herren eignen sich ideal für eisige Temperaturen. Sie bieten eine hervorragende Isolierung und sind atmungsaktiv. Die weiche Haptik macht sie angenehm zu tragen. Ein Klassiker der winddichten Funktionsjacke ist der Dufflecoat mit fest verankerter Kapuze und griffigen Knebelknöpfen. Auch der kürzer geschnittene Janker ist eine beliebte Wolljacke, die Tradition und Stil vereint und vor allem zu rustikalen Outfits passt: einfach zu Flanellhemd , Jeans und Boots kombinieren.

Winterjacken.

Alle frieren, Sie nicht. Eine Winterjacke bietet maximalen Schutz vor Kälte, Schnee und Regen. Ob Mantel, Parka oder Daunenjacke – jede Variante überzeugt mit wärmenden Materialeigenschaften. Die meisten Winterjacken für Herren sind etwas länger geschnitten, um den Hintern zu wärmen, häufig auch mit Kapuze und aus erprobtem Outdoorstoff, sodass Sie gut durch die kalte Jahreszeit kommen. Verstellbare Bündchen, tiefe Taschen und robuste Reißverschlüsse machen die Jacke überaus funktional. Typischerweise ist die Winterjacke in gedeckten Farben, wie Schwarz, Dunkelblau oder Khaki erhältlich – so können Sie sie zu jeder Hosenfarbe kombinieren und auch Schmutz verguckt sich schnell.

Jacken für Herren mit idealem Sitz: Größen und Passformen.

Wenn die Schulternähte genau auf der Schulter liegen, die Ärmel bis zum Handgelenk reichen und der Brustbereich gut umschlossen wird, wissen Sie, dass die Jacke sitzt. Um jede Körperstatur zu berücksichtigen, sind die Jacken bei Mey & Edlich in normalen, schlanken und untersetzten Größen erhältlich. Sind Sie sich unsicher, hilft Ihnen die Größenberatung auf den Produktseiten weiter. Haben Sie Ihre Größe gefunden, wählen Sie zwischen den zwei Passformen:

· Regular Fit: Jacken im Regular Fit sind locker und gerade geschnitten. An den Schultern liegen sie enger, an Brust und Taille etwa gleich weit an. Das erzeugt eine klare und ruhige Linie.

· Slim Fit: Dieser Passform liegt eine moderate Taillierung zugrunde. Jacken im Slim Fit verfolgen einen schmaleren Schnitt – ideal für Herren, die körpernahe Kleidung bevorzugen.

Tipp: Die Jacken für Männer fallen in der Regel marktüblich aus. Für Ausnahmen beachten Sie die Hinweise in unseren Produkttexten. Es empfiehlt sich, eine Jacke direkt mit einem Rolli oder Langarmshirt anzuprobieren – je nachdem, wie Sie sie kombinieren möchten.

Die richtige Pflege Ihrer Jacke.

Durch die Auswahl der speziellen Stoffe empfiehlt sich bei den Jacken für Herren meist der Gang in die Reinigung. Die etwas leichteren Jacken, wie Sommerjacken oder Jeansjacken, können Sie hingegen auch daheim bei 30 °C waschen. Hier empfiehlt sich immer ein Blick auf das Pflegeetikett.

:.