Wir empfehlen Ihnen unseren Online-Shop nicht mehr mit dem Internet Explorer 11 zu besuchen. Bitte wählen Sie einen alternativen Browser.
Ihr Warenkorb
enthält  Artikel

Ein eleganter Wollmantel ist eine Investition fürs Leben

Ein guter Wollmantel gehört in die Garderobe des eleganten Mannes. Er ist unverzichtbar, immer dann, wenn Sie einen Schneemann bauen wollen, Ihren Anzug trocken halten oder sich durch Schnee und Wind kämpfen.

In diesem Kaufratgebertext erfahren Sie, worauf Sie bei einem guten Wollmantel achten sollten, welches Material wann von Vorteil ist, wie er tatsächlich ihr Sakko am besten schützt und lesen mehr über modische Alternativen zum klassischen Wollmantel.

Mit einem Wollmantel heben Sie Ihr Outfit eine Stufe höher

Ein Wollmantel reicht meist bis knapp übers Knie. Und damit können Sie ihn gerade im Winter perfekt über einem Anzug tragen. Er bedeckt das Sakko in der richtigen Länge und schützt Ihr Outfit vor Schnee und Regen. Zum Testen ziehen Sie ruhig bei der ersten Anprobe ein etwas dickeres Sakko drunter. Wenn sowohl der Sakkoärmel als auch der Hemdärmel nicht hervorblitzen, dann passt der Mantel gut drüber. Großzügig wattierte Schultern finden Sie bei Wollmänteln von Mey & Edlich nicht – sprich, es beult nichts aus.

Tipp: Wenn Sie unter Ihrem Wollmantel einen Anzug tragen, sollte dieser die gleiche Größe wie die gleiche Passform tragen. Also Slim Fit zu Slim Fit und Regular Fit zu Regular Fit.

Ein Wollmantel sieht seines Materials wegen schon immer elegant aus. Typischerweise trägt er ein fallendes Revers, sodass Ihr Hemd oder Pullover hierunter sichtbar wird. Wenn’s richtig kalt wirkt, binden Sie sich einen Schal um. Dieser steht nie ab und schützt nochmal zusätzlich den Hals vor Zugluft.

Dazu tragen Sie – je nach Anlass – eine Anzughose bis hin zur Jeans. Während Sie zu einer Buchvorstellung ruhig eine dunkle Jeanshose tragen, gehört noch immer zum Empfang oder Bankett eine dunkle Hose, wie z.B. eine Businesshose.

Ist ein Wollmantel empfindlich?

Ein Mantel aus Wolle ist ein Alleskönner in Ihrem Kleiderschrank. Wolle und damit auch Schurwolle hat von Natur aus viele gute Eigenschaften: es ist wasserabweisend und atmungsaktiv – sprich, Regen kann ihr Wollmantel ab, er sollte nur noch allzu lange im Dauerregen stehen. Damit die Wärme am Körper bleibt, sind einige Schurwollmäntel zusätzlich gefüttert. Zudem können Sie ihn auch auf die Rücksitzbank oder im Flieger ins Handgepäcksfach legen, er ist knitterunempfindlich. Gerüche nimmt er ebenfalls nicht schnell auf, sodass Sie ihn auch beim Besuch im Restaurant mitnehmen können.

Wolle kann allerdings Filzen – sicherlich kennen Sie die kleinen Knötchen, die sich auf Ihrem Wollpullover schonmal gebildet haben. Hierzu werden einige Wollmäntel speziell ausgerüstet, damit sie filzfrei sind und sich gerade im Bereich des Hinterns, an dem viel Reibung besteht, nicht aufkräuseln. Sie finden einen entsprechenden Hinweis hierzu in unseren Produkttexten.

Um ihn noch unempfindlicher zu machen, werden heutzutage vermehrt im Bereich klassischer Wollmäntel (auch bei Tweed) mit technischen Fasern durchkreuzt, um die guten Eigenschaften von Wolle zu unterstreichen und ihn so länger frisch aussehen zu lassen.

Damit Sie lange Freude an Ihrem Wollmantel haben, hängen Sie ihn auf einen stabilen Holzkleiderbügel. Kleine Knitter verschwinden, wenn sie ihn während des Duschens im Badezimmer aufhängen. Eine Reinigung empfiehlt sich, bevor Sie ihn im Sommer einlagern. Anschließend einfach in einem langen, atmungsaktiven Kleidersack aufbewahren.

Der Schnitt eines guten Wollmantels

Die Silhouette eines Mantels ist smart, mit einer leichten Taillierung. Er verfügt über klare, klassisch gerade Linien und wirkt dadurch zeitlos. Die meisten Wollmäntel tragen eine einreihige Knopfleiste, es gibt aber auch Varianten mit zwei Knopfreihen, selten werden Reißverschlüsse eingesetzt, die ihn stilistisch direkt eine Nummer sportlicher wirken lassen. An minimalistischer Optik gewinnt er, wenn seine Knopfleiste verdeckt ist.

  • Ein klassischer Wollmantel trägt in derFront drei Knöpfe. Wenn Sie einen solchen tragen, schließen Sie ebenfalls jeden davon.
  • Noch formeller wirkt ein Wollmantel, sobald er auf vier Knöpfe zu schließen ist. Durch die Verteilung der Zugkraft hat er an den Schultern einen etwas besseren Sitz.
  • Sportlichere Variationen eines Wollmantels verfügen über noch mehr Knöpfe.
  • Ein Chesterfield-Mantel ist wadenlang und eine der klassischen Mantelformen – vermutlich haben Sie selbst eine solche Variante daheim. Er ist einreihig und Sie finden ihn meist in dunklen Farben, wie dunkelblau, dunkelgrau, braun, beige oder schwarz. Gern wird er zu offiziellen Anlässen von Herren getragen, wie der Einladung eines Balls. Gern sind edle Varianten auch aus Schurwolle oder gar Kaschmirwolle – letztere ist nochmal deutlich leichter, hält Sie aber weiterhin warm.
  • Ein Tweedmantel ist ebenfalls meist ein einreihiger Mantel. Die Besonderheit liegt in seinem Stoff: unempfindliche Wolle, die Sie vor Wind und Wetter schützt. Die Wolle ist im Vergleich deutlich schwerer. Meist sind Sie stark gemustert – Mutige wagen sich daran und kombinieren hierzu einen gemusterten Anzug, gut sieht dieser Mantel aber auch zu unifarbenen Kombinationen aus.
  • Ein Dufflecoat ist traditionell aus einem kräftigen, schweren Stoff aus Wollstreichgarn gewoben. Er trägt eine große Kapuze, unter der selbst eine Mütze Platz findet und statt Knöpfe die markanten Holzknebel. Im Vergleich hält er sie warm, ist seiner Machart aber wegen relativ leicht und gut selbst noch bei Spaziergängen im Frühjahr.
  • Ein Caban ist ein Zweireiher mit breitem Revers und im Vergleich zu den anderen Wollmänteln deutlich kürzer geschnitten. Bekannt machten ihn in jedem Hafen der Welt die Seefahrer, heute erfreut er sich weltweit großer Beliebtheit.Sein großer Kragen kann bei rauem Wind umgeklappt werden und er wirkt angezogen immer etwas künstlerisch.

Zudem finden Sie bei Mey & Edlich Wollmäntel mit Kapuze und verdecktem Reißverschluss. Diese wirken etwas sportlicher und schützen Sie gut bei Wind und Wetter.

Die richtige Mantelfarbe

Klassischerweise ist ein Wollmantel die Art von Überwurf, die Sie ab Herbst vor Wind, im Winter vor Schnee und im Frühjahr noch vor Kälte schützt. Um nicht sofort Schmutz zu sehen, trägt er unempfindliche, dunkle Töne.

Sie finden bei uns Mäntel in Schwarz, Grau, Dunkelblau, Oliv und gedeckten Farben. All die Farben haben den Vorteil, dass Sie vielen Hauttypen stehen und auch gut integrierbar sind in Ihr Outfit. Eine gedeckte Mantelfarbe macht sich daher über Jahre bezahlt, da sie zu unzähligen Outfits passt.

Bei Tweed ergeben sich auch spannende Kombinationen auf z.B. einem Prince-of-Wales-Check. Da sich gerne bei Tweed bei traditionellen Mustern bedient wird, kann auch eine Investition in etwas Musterstarkes – abseits von Schwarz und Grau – zu Ihrem persönlichen Markenzeichen werden.

Entdecken Sie stilvolle Wollmäntel bei Mey & Edlich

Eine große Auswahl an zeitlosen Wollmänteln finden Sie bei Mey & Edlich. Ob der klassische Tweedmantel von Magee aus Schottland, der seewassererprobte Caban von Saint James oder der praktische Kapuzenmantel oder Kurzmantel für immer dann, wenn Sie sich gegen kaltes und nasses Wetter wappnen möchten. Entdecken Sie eine kuratierte Auswahl an starken Farben und zeitlosen Schnitten.

Und dann, wenn Sie Ihren Lieblingsmantel gefunden haben, heißt es in Ruhe anprobieren, am liebsten mit einem Sakko drunter. Einfach bestellen und daheim in Ruhe anprobieren. Falls er Ihnen nicht optimal passt, können Sie ihn kostenfrei zu uns zurückschicken.

: