Unser Online-Shop unterstützt den Internet Explorer 11 nur noch bis zum 18.01.2022. Bitte wählen Sie einen alternativen Browser.
SALE FINALE. Noch bis zum 28. Juli: 15 % Rabatt* auf alle Artikel in der SALE-Kategorie. Mit dem CODE:
FINALE15
> ZUM SALE

Herrlicher

Mode von Herrlicher – mit der Jeans im Fokus.

Die Jeans aus dem Hause Herrlicher zeichnen sich durch einen unverwechselbaren Stil aus. Dieser Stil hat Tradition. Denn hinter der Marke Herrlicher steht Erwin O. Licher mit seiner umfassenden Erfahrung als Gestalter, Formgeber und Vordenker für hochwertige Mode. Das Leder-Label, das die Rückseite jeder Herrlicher-Hose ziert, steht sinnbildlich für Qualität und feinste Textilien. Es zeigt einen stilisierten Weberkamm, der ein nützliches Hilfsmittel für das Weben ist. Damit wird aus verschiedenen Garnen ein dichtes und gleichmäßiges Gewebe geschaffen.

Herrlicher stellt seine Blaustoffe in bester Handarbeit her. Erst nach Überprüfung jedes einzelnen Teils auf eine stimmige Komposition aus Passform, Komfort, Originalität und Nachhaltigkeit erhält es das Herrlicher-Siegel – ehe es die Manufaktur verlässt. Entdecken Sie aktuelle Herrenmode von Herrlicher und erweitern Sie Ihre Garderobe um ein blaues, faires Stück Gold.

Die Marke Herrlicher – eine Manufaktur feinsten Textils.

Erwin O. Licher ist seit 1992 in der Modebranche tätig. Damals gründet er die nach seinem Vater benannte Marke Freeman T. Porter. Er entwickelt alle Kollektionen für die Marke selbst und realisiert deren Auslieferung. Im Oktober 1993 holt er Rainer Geiflus ins Boot und überschreibt ihm das Warenzeichen sowie die Verantwortung für die Logistik.

1995 gründet er das Unternehmen Fashion Styling Licher, für das er ein Team von Spezialisten zusammenstellt. Er akquiriert Produktionsstätten in diversen Ländern und kümmert sich wie schon zuvor selbständig um die gesamte Warenbeschaffung, Qualitätssicherung und das Image der Marke. Bis zur Trennung von Geiflus ist das Unternehmen für sämtliche Kollektionen für T. Porter verantwortlich.

Im August 2004 wird das Label Herrlicher gegründet. Seitdem gilt Erwin O. Lichers Know-how und persönliches Engagement allein dieser Marke. Sie wird europaweit vertrieben. Nur zwei Jahre nach der Gründung muss die Lagerfläche aufgrund steigender Wareneingänge verdreifacht werden. Die Begehrlichkeit der Marke und die kreative Ader des Design-Teams wachsen stetig. Noch mehr Lagerraum muss her. Im November 2021 gibt Herr Licher alle Lager auf und bezieht dafür eine großzügige Logistikhalle, die der Entwicklung der Marke ebenbürtig ist. Herr Lichers Bestreben ist es, durch Designeffizienz, eine hohe Produktqualität und ein verantwortungsbewusstes Image hervorzustechen.

Jeans aus nachhaltigem Denim.

Etiketten ohne Plastik und Metall, Fairtrade und kurze Transportwege unterstreichen die Werte rund um Nachhaltigkeit und Verantwortung, die im Unternehmen seit der Gründung gelebt und gepflegt werden. Die Marke fertigt ihre Jeans sozial und ökologisch nachhaltig an – ohne einen Deut an der Qualität einzubüßen. Dafür arbeitet sie mit innovativen Webereien zusammen, die sich auf die Produktion umweltschonender Denims spezialisiert haben. Die nachhaltig hergestellten Stoffe zeichnen sich durch eine clevere Materialzusammensetzung aus: Bio-Baumwolle und recycelte Fasern. Zudem wird auf eine ressourcenschonende Produktionsweise gesetzt, die es ermöglicht, eine Menge Energie, Wasser und Chemie einzusparen. Gut so.

Herrlicher bei Mey & Edlich: Jeans für Hartgesottene.

Jeans wird aus Denim gefertigt, einem Stoff mit Arbeiterseele – unerbittlich und unverwüstlich. Der moderne Goldgräber von heute wählt seine Hose danach, wie viel Energie er in die Outfit-Zusammenstellung stecken muss. Nämlich keine. Die Herrlicher-Jeans passen zu allem und jedem – dank durchdachter Jeans-Passformen . Sie wählen aus Regular Fit, Regular Tapered, Slim Fit und Slim Tapered. Die Herrlicher Hosen zwicken weder am Bund noch in den Kniekehlen und bleiben bei Bewegung dynamisch. Schon zwei Prozent Elasthan genügen, damit der Denim das nötige Maß bequemer wird als die geliebte Raw Denim von früher.

Der charakteristische Used-Look, der durch Enzymwaschung entsteht, verleiht der Hose Originalität. Eine authentische Waschung beherrschen nur die wenigsten Jeansmacher – Herr Licher ist einer davon. Denn er weiß: Jeans haben eine ganze Menge zu erzählen. Mit jeder Schramme, Falte und abgewetzten Stelle wird die Jeans zum Tagebuch Ihrer Taten.

Herren, die eine Garderobe voller blauer Jeans haben, brauchen der Vollständigkeit halber auch eine graue oder schwarze. So kommt es, dass Herr Licher – der für seine Liebe zu Blaustoffen bekannt ist – auch dunkle Hosen entwickelt, die in Farbton und Waschung so gelungen sind, dass sie sowohl zu Sakko und Hemd als auch zum T-Shirt passen. Als modische Ergänzung zur Jeans entwickelt der Denim-Spezialist sogar Pullover. Für sommerliche Temperaturen stattet er seine Kollektion mit leichten Jeansshorts aus.

Best of Blue: die Herrlicher-Jeans.

Erzählungen zufolge geht die Redewendung „Blau machen“ auf die Färbergesellen des 13. Jahrhunderts zurück. Sie legen die zum Färben bestimmte Wolle in eine Indigo-Farblösung ein und lassen sie dann im Freien trocknen, da sich die Wolle durch Oxidation zunächst Gelb und dann erst Blau färbt. Diese freie Wartezeit vertreiben sich die Gesellen dann mit einem Nickerchen an der frischen Luft. Die Herrlicher-Jeans macht aber alles andere als müde: Sie sorgt für neue Frische im Jeansregal und liefert ausdrucksstarke Looks. Entdecken Sie eine kuratierte Auswahl exklusiver Herrenmode von Herrlicher und sichern Sie sich eine neue Generation Jeanshosen.

.