Ihr Warenkorb
enthält  Artikel

Unabhängigkeitserklärung der Weste.

Ursprünglich gehörte die Weste verbindlich zum Anzug. Beim „Morning Dress“ in Ascot und bei adeligen Hochzeiten für Bräutigam und Brautvater gilt dies übrigens noch immer. Wen interessiert’s? Heute hat die Weste das Sakko abgestreift, ihm ihre Unabhängigkeit erklärt und trägt sich jetzt so selbstbewusst und autonom wie einst das Sakko.

Dazu hat die Weste ein wenig an ihrer Figur gearbeitet: der Schnitt ist modern, aber bequem, der Ausschnitt etwas tiefer. Und auch ihrem Auftritt hat sie ein Update verpasst: statt aalglatt kommt sie mit gelebter Textur daher und wirkt getragen immer smarter, lockerer, kreativer, eben weniger offiziell als ein Sakko und sieht dabei angezogener aus als ein Hemd allein. Sie bewahrt Platz für ausfallende Bewegungen und große Gesten.

Der unempfindliche Samtcord der Lohntüten-Weste stammt von Velcorex aus Frankreich und erinnert an ehrliche Arbeit. Diese brauchte robuste Kleidung, in der die Lohntüte schnell in einer der Taschen verstaut war. Getragen über Hemd oder Longsleeves, am liebsten zu Denim und derben Boots.

Dass kaum ein Kleidungsstück das Outfit so sehr aufwerten kann wie die Weste, beweist die Wertsteiger-Weste. Ihr Name kommt nicht von ungefähr. Das klassische Karo in Blau harmoniert mit jeder Hosenfarbe (besonders schön zu Schwarz) und ihr Träger erzielt mit wenig Aufwand das höchste Maß an Wirkung. Der Westenrücken ist unifarben abgesetzt und trägt einen leichten Glanz, was gerade zu tonalen Kombinationen sehr edel wirkt.

> Brot-Butter-Businesshemd

> Easy Coat

> Tiger-Chino

> Fullbrogue 2020

Für Designerin Doris Hartwich ist die Weste ein Sinnbild für Stabilität. Weil sie modisch ist, ohne blind einem Trend zu folgen. Und weil sie bei hochwertiger Verarbeitung viele Jahre Teil der persönlichen Männergarderobe sein kann. Die Designerweste Stabilita besitzt das Markenzeichen von Doris Hartwich: den kurzen Stehkragen. Zusätzlich verleiht die doppelreihige Knopfleiste der Weste und ihrem Träger die gewisse Sprezzatura. Gemacht aus einem sportlichen italienischen Jersey, der sich der Figur anpasst ohne einzuengen. Einfach gut angezogen.

> Dolce Vita-Rolli

> Ingersoll Uhr The Apsley

> Edwin Selvage Jeans

> Maharadscha-Boot

: