Unser Online-Shop unterstützt den Internet Explorer 11 nur noch bis zum 18.01.2022. Bitte wählen Sie einen alternativen Browser.

Krawattenschal richtig binden – DIE Anleitung

Wie bindet Mann einen Krawattenschal? - einfache Anleitung im Video - Ascot oder Plastron - Schritt-für-Schritt zum perfekt gebundenen Krawattenschal

Ein Krawattenschal gehört zum klassischen Gentleman wie ein sauber gebügeltes Hemd, rahmengenähter Lederschuh und gutes Benehmen. Klassischerweise werden Seiden-Krawattenschals mit Paisley und floralem Muster unter den Hemdkragen gelegt. Ähnlich wie ein Tuch schützt er so den Hals vor Wind und Kälte und sieht festlich genug aus, um dem Anlass die nötige Würdigung zu schenken.

Einen perfekten Ascot binden.

Zwar ist ein Krawattenschal heute eher selten, er gilt aber noch immer als die elegante Alternative zur klassischen Krawatte. Es gibt unterschiedliche Arten, ihn zu binden, wir stellen Ihnen hier den Ascot vor. Zwar bedarf das Binden etwas Übung, der Schal ist aber meist durch seine reine Seide ähnlich leicht zu binden wie eine Krawatte:

Schritt 1: Öffnen Sie die Knöpfe Ihres Hemdes. Legen Sie das Tuch um den Hals. Das rechte Ende ist dabei gute zehn Zentimeter länger.

Schritt 2: Nehmen Sie das lange Ende und überkreuzen Sie es über das linke Ende.

Schritt 3: Schlagen Sie das lange Ende erneut auf die andere Seite herum.

Schritt 4: Halten Sie das kurze Ende mit einer Hand fest und ziehen mit der anderen Hand das längere Ende nun durch die Schlaufe um Ihren Hals, sprich von hinten nach vorne.

Schritt 5: Zurren Sie den nun entstandenen Knoten bis zum Hals, das hintere Ende des Schals halten Sie hierfür fest. Anschließend stecken Sie beide Enden unter Ihr Hemd und ziehen den Knoten gerade in Form – und nicht so schräg wie es Clayton hier im Video macht :-).

Weitere Bindetechniken des Krawattenschals.

Der Knoten eines Krawattenschals ist mindestens genauso vielfältig wie der einer Krawatte. Binden Sie ihn als Krawatte, liegt er etwas fester am Hals an als der Ascot aus dem Video. Das längliche Tuch eignet sich für zig Schlaufen- und Knotenvariationen. Zur Charakterisierung damaliger eleganter Herrenmode wird in Filmen auch gern der Plastron verwendet. Ursprünglich wurde der Krawattenschal in dieser Bindetechnik beim britischen Traditionsrennen "Royal Ascot Race" getragen, dann entdeckten die Golfspieler ihn so für sich und später, in den 1960ern, war er in der Business-Mode gern gesehene Alternative zur klassischen Krawatte. Dafür legen Sie die Enden einfach über Kreuz und führen das obere Ende von unten durch die Halsschlaufe. Das Ende hängt dann locker herunter. Klassischerweise wird unterhalb des Knotens noch eine Krawattennadel gesteckt. Für diese Bindetechnik eignen sich allerdings am besten Krawattenschals mit schmalem Nackenband.

Den Krawattenschal wie ein lockeres Seidentuch falten.

Etwas lockerer tragen Sie den Krawattenschal auch ähnlich wie einen Schal – so wird er zum schönen Accessoire. Hierbei legen Sie das Tuch doppelt um den Hals, die Enden sind dabei auf einer beliebigen Körperhälfte.Die Enden ziehen Sie dann durch die Schlaufe auf die gegenüberliegende Seite hindurch, auf der einen Seite und ziehen die Enden auf der anderen Seite hindurch. Oder Sie legen seine Enden direkt übers Shirt, zu Jeans getragen wirkt das Krawattentuch wie ein leichter Sommerschal.

Schön auch, sobald Sie Ihre Accessoires dazu abstimmen. Manche Männer wählen dazu ein passendes Einstecktuch in einer Farbe, die sich im Krawattenschal widerspiegelt. Meist genügt es schon, wenn Sie eine Farbe aus dem Paisleymuster Ihres Seidentuches aufgreifen, wie Rot, Blau, Bordeaux, Grün, Silber oder Schwarz.

: