Wir empfehlen Ihnen unseren Online-Shop nicht mehr mit dem Internet Explorer 11 zu besuchen. Bitte wählen Sie einen alternativen Browser.
Ihr Warenkorb
enthält  Artikel

Im entscheidenden Moment.

Es gibt nur wenige Ereignisse, bei denen Sie mit einem kurzen „Ja, ich will“ so viel erreichen. Jeder Dritte heiratet sogar zweimal in seinem Leben (manch Politiker oder Fußball-Legende noch häufiger) – weil‘s so schön ist oder weil es zuvor nicht passte. Egal, ob einmalig oder einmalig zweimalig: Paaren und Gästen bleiben die Erinnerungen und in der Vorbereitung auf den Hochzeitstag dreht sich alles um die gleichen Fragen: „Wann starten?“, „Wer fährt?“, „Was schenken?“. Bei der Frage „Was anziehen?“ unterstützen wir.

Freie Trauung, möglichst draußen und vor allem möglichst alles flexibel halten – Hochzeiten und ihre Organisation sind durch die Entwicklungen des vergangenen Jahres vielen starren Grundideen entwachsen. Ganz gleich, wo Brautpaare im Mittelpunkt stehen, ihre Trauzeugen in der Organisation mitmischen oder der Vater sein Kind zum Altar führt: Jeder hat seine Rolle und jede Rolle hat ihre Regeln.

Klassisch im Dreiteiler.

Der richtige Anzug für den Bräutigam würdigt den Moment, die Gäste und natürlich die Braut – ohne ihr dabei die verdiente Aufmerksamkeit zu stehlen. Naturfarbene Anzüge strahlen die nötige vornehme Zurückhaltung aus, passen sich Teint und Umgebung an, sind eine gelungene Abwechslung zu den zu oft gesehenen tiefdunklen Anzugfarben und können mit Akzenten wie Einstecktüchern aufgewertet werden.

Der Ich-sag-ja-Anzug ist speziell als Hochzeitsanzug designt. Für die nötige Standfestigkeit im Moment der Entscheidung solide vom Konfektionär gefertigt und dank etwas Elasthan flexibel genug fürs Tanzparkett und ausladende Gesten während der Rede. Besonders smart kombiniert mit dem Plastron-Hemd 2.0, dessen Stehkragen die Antwort auf die Frage nach der richtigen Krawatte gleich mitliefert: nämlich keine. Am Fuß ein rahmengenähter Derby und Socken mit Augenzwinkern.

> Ich-sag-ja-Anzugsakko

> Ich-sag-ja-Anzugweste

> Plastron-Hemd 2.0

> Ich-sag-ja-Anzughose


Ungezwungen als Kombination.


Wer auf der Suche nach sommerlichem Flair ist und es ein wenig ungezwungener mag, der greift zur weißen Hose – denn die Regeln Ihrer Hochzeit bestimmen immer noch Sie. Stilvoll kombiniert mit Pordenone-Weste sowie Meister-Karosakko, dessen handwerklich austarierte Linien es weder streifig noch unruhig wirken lassen. Die Weste ist vorne aus einem grauen, fest und fein strukturiert gewebten Baumwollstoff gefertigt und hinten aus einem glatten silbergrauen Baumwollstoff. Somit sieht sie auch dann noch korrekt und vollwertig aus, wenn Sie das Sakko ablegen. Der Kentkragen des French Cuff Hemdes gibt der Schleife ausreichend Platz und an den Ärmeln Raum für Manschettenknöpfe. Ganz nebenbei bewahrt der Panama-Brisa-Hut seinem Träger einen kühlen Kopf.

> Meister-Karosakko

> French Cuff Hemd

> Formlos-feiern-Schleife

> Pordenone-Weste


Tipps für Trauzeugen.


Trauzeugen sind der Alleskönner jeder Hochzeit: Bester Freund? Check. Reden halten? Check. Ringe parat? Check. Dazu strahlt er im Hintergrund des Bräutigams nicht nur absolute Souveränität aus, sondern auch auf den Hochzeits-Fotos. Dabei gilt es, die Balance zu wahren, denn: Das Outfit des Trauzeugen nimmt sich zurück – aus Respekt vor dem Brautpaar.

> Ibiza-Anzugsakko Nuss

> Marokko-Hemd Casablanca

Mit Chronograph und 24-Stundenanzeige der Ingersoll-Uhr behält der Trauzeuge die Zeit und den Ablaufplan im Blick. Die Sonnenbrille wird später die Spuren einer langen Nacht kaschieren.

> Ingersoll Uhr The St. Johns

> Alley-Oop Sonnenbrille


Tipps für Gäste.


Eine Hochzeit kann immer nur so gut sein wie die Party, die ihr folgt – soll mal jemand gesagt haben. Und dafür braucht es vor allem eins: feierfreudige Gäste. Der Dresscode sollte mit der Einladung feststehen. Bei „festlicher Sommerkleidung“ empfehlen wir dosierte Exzentrik durch Printhemden, in Kombination mit unifarbenen Sakkos und Chinos.

>

> Liberty Hemd Sussex

> Liberty Hemd Tulip Fields

> Schwarm-Intelligenz-Hemd

Steht „Edel und einfallsreich“ auf der Einladung, liegen Sie mit dem Denim-Anzug wahrscheinlich richtig. Stilistisch gibt sich der Dreiteiler wie Denim, ist spürbar aber viel bequemer. Gemacht aus einer intelligenten Baumwollmischung, die leichter fällt als echter Denim, nicht abfärbt oder an beanspruchten Stellen ihre Farbe verliert und nicht ausbeult.

> Denim-Anzugsakko

> Denim-Anzugweste

> Denim-Anzughose

> Nächste-Liebe-Hemd

Ist hingegen „Helle Kleidung“ gewünscht, empfiehlt sich der Hitzefrei-Anzug. Mit dem luftig geschnittenen Leinenanzug sehen Sie selbst nach einem Ausfall der Klimaanlage besser aus als andere. Für die Praxis sind diesem Leinenstoff hochwertige Hightechfasern zugegeben, damit er weicher, fließender und strapazierfähiger wird. Die Hose trägt einen entspannt-elastischen Tunnelzug – gut, wenn der Nachschlag am Buffet größer ausfällt. Einfach gut angezogen.

> Hitzefrei-Anzugsakko

> Bohemes Streifenhemd

> Hitzefrei-Anzughose

> Loafer Bologna

.