Wir empfehlen Ihnen unseren Online-Shop nicht mehr mit dem Internet Explorer 11 zu besuchen. Bitte wählen Sie einen alternativen Browser.
Ihr Warenkorb
enthält  Artikel

Very Un-British. Oder: Gloverall.

Eine Firmenhistorie, die in den 1950ern beginnt und vor allem auf zwei Dinge setzt: Klassische Designs gepaart mit herausragender Qualität. Das ist das Unternehmen Gloverall aus Großbritannien.

Manchmal ist es Kismet: Als die drei Einzelhändler Morris, Harold und Freda in den 1950ern ihre Hände an eine ganze Ladung alter Dufflecoats aus Militärbeständen bekommen und diese in kurzer Zeit vollständig verkaufen können, beschließen sie diese fortan selber zu produzieren. Gloverall ist geboren.

Gemeinsam mit Harolds Vater – gelernter Schneidermeister – interpretieren sie das ruppige, kratzige, schwere Original neu und entwickeln ihre Version eines feinen Dufflecoats. Dieses Konzept spricht sich binnen kürzester Zeit rum: Zum Beispiel beim Grand Prix von Monaco 1957, als die drei Rennfahrerlegenden Tony Brooks, Mike Hawthorn und Sterling Moss diskutieren – letzterer dabei gekleidet im Gloverall-Dufflecoat.

Quelle: Gloverall.

Mit dem Erfolg steigt auch die Nachfrage. Als London jedoch immer mehr zur Fabrikationsstätte wächst, schiebt die britische Regierung Gloverall einen Riegel vor. Deshalb zieht das Unternehmen aufs Land, ins 70 Meilen entfernte Wellingborough, Northamptonshire. Der Begeisterung an der Marke sowie deren Erfolg hat das bis heute keinen Abbruch getan. Gloverall ist überall – zu den Fans gehören Musik- und Film-Legenden wie Stanley Kubrick, Brigitte Bardot, Bing Crosby als auch David Bowie.

Es zeigt sich also, dass die Verbundenheit zur eigenen Historie in Verbindung mit authentischer Handwerkskunst eins ergibt: Individuelle Liebhaber-Stücke für jede Gelegenheit. Das zeigt sich auch im Parka Severn. Dank seines wasserabweisenden, beschichteten Oberstoffs ist er unempfindlich gegen Schlechtwetter. Gleichzeitig ist das atmungsaktive Innenfutter nur an ausgewählten Punkten mit dem Oberstoff fixiert – und jede Naht sorgsam paspeliert.

Wer modisch voll auf Präsenz setzen will, der steigt in den Royal Dufflecoat. Stoff und Knebelknöpfe stehen hier im Hintergrund, denn das Royal Stewart Tartankaro zieht alle Aufmerksamkeit auf sich und macht diesen britischen Klassiker zu einer wahren Kleiderschrankbesonderheit. Produziert aus einem festen, italienischen Wollstoff – nicht so schwer wie das britische Original und dennoch mit einem stattlichen Gewicht von vier Pfund. Auch nach 70 Jahren Gloverall einfach gut angezogen.

:.