Unser Online-Shop unterstützt den Internet Explorer 11 nur noch bis zum 18.01.2022. Bitte wählen Sie einen alternativen Browser.
Nur heute bis 23:59 Uhr: 10% Rabatt* extra auf Hemden im SALE. Mit dem CODE:
HEMD10

Von einem, der die Hosenwelt umkrempelt: Im Gespräch mit Designer Valentino de Luca

Es ist ein eiskalter Tag in Berlin, als wir 2016 Valentino de Luca zum ersten Mal auf einer Messe entdecken. Von einem Stand hören wir lautes Lachen. Gerardo Valentino de Luca verwirklicht gerade seinen Traum. Er ist einer, der nie Modedesign oder Textiltechnik studiert hat. Der da irgendwie reingerutscht ist. Heute ist er kreativer Kopf hinter den unerschrockenen Designs von Barb’one. Sein Markenzeichen: Designs befreit von jeglicher steifen Attitüde und fernab modischer Konventionen. Ein Innovationsgeist, der uns auch viele Jahre und Vino-Gläser später begeistert. Wir haben es nun schon wieder getan und drei exklusive Farben der Lexington entwickelt. Streng limitiert – in Italien designt und produziert. Beim Sinnieren über die richtige Dosis Exzentrik der neuesten Farbkombinationen, stellen wir Valentino ein paar Fragen und schwelgen in Erinnerungen an unsere erste Begegnung.

Valentino de Luca – Freunde nennen ihn übrigens Lucky – hat die Modewelt im Sturm erobert und die Hosenwelt gleich mit umgekrempelt. Nach einigen Jahren als selbstständiger Designer, gründet Lucky im Jahr 2011 gemeinsam mit der Familie Moretti das Label Barb’one. Der charakteristische Streifen und die nach außen gestülpten Hosennähte, mit denen Lucky die penible Arbeit des Hosenschneiders zur Schau stellt, sind heute Markenzeichen einer echten Barb’One.

Lieber Valentino, erinnerst du dich an das erste Treffen mit Mey & Edlich – wie war es?

Daran erinnere ich mich natürlich noch. Das war damals, 2016 auf der Messe in Berlin. Es war absolut inspirierend euch getroffen zu haben und ich empfand die Zusammenarbeit von Anfang an als sehr professionell. Ihr seid ein Gamechanger in der Branche. Okay, manchmal etwas bürokratisch, aber es macht über die Jahre hinweg einfach Spaß mit euch zu arbeiten.

Woher schöpfst du Inspiration für deine Designs?

Es lohnt sich mit offenen Augen durch die Welt zu gehen. Die größte Inspiration für meine Designs schöpfe ich hier auf den Straßen Italiens und wenn ich mich durch die Innenstädte bewege.

Wie würdest du deine Designs in drei Worten beschreiben?

Ganz klar: Casual, modern, anders.

Und was muss eine Hose aus deiner Sicht gut können?

In erster Linie muss eine Hose natürlich gut sitzen – außerdem sollte man sich darin wohlfühlen. Die schönste Bestätigung ist natürlich, wenn man neugierig gefragt wird, woher man diese tolle Hose hat.

Grazie fürs Gespräch, Valentino!

:: :.