Ihr Warenkorb
enthält  Artikel

Cheers! Alles außer Glühwein.

Ab jetzt wechselt das Kalt- zum Heißgetränk. Viel Zucker, viel Schnaps, viel Tunichtgut. Die Wintermärkte bleiben eher mal zu. Treffen mit Freunden? Aktuell nicht möglich. Teil-Lockdown! Und daher wollten wir wissen: Was wird denn diesen Winter dann eigentlich getrunken? Wir haben unseren Experten gefragt.

Dominique, Spirits Cologne.

Alles anders 2020. Wir kamen im Team ins Plaudern. Fing an bei „Die richtig coolen Drinks gibt’s eh nur in den angesagten Städten.“ (was ehrlich gesagt noch zu beweisen wäre …) bis hin zu „Was soll der Geiz, wo kann man probieren?“ War gesellig, auch ohne Alkohol. Einig wurden wir uns nicht. Die Expertise brachte schließlich einer der sympathischsten Bartender, den wir kennen.

Spirits, cologne.

Dominique und sein Team servieren in der Kölner Engelbertstraße Cocktails mit augenzwinkernden Namen wie Peas in Heaven, Nicer Ricer oder Rogg ’n’ Roll. Die vielleicht sympathischste Bar-Truppe der Nation empfängt ihre Gäste im Spirits neben einem Lächeln und einer persönlichen Empfehlung mit Live-Musik von Vinyl. Aktuell ist das leider nicht möglich. Den ersten Lockdown im Frühjahr hat die Crew genutzt, um den Innenraum umzugestalten. Mehr blau statt rot. Ist ziemlich gut geworden. Um ihre Fans dennoch mit kreativen Cocktailkreationen zu begeistern, veranstalten Dominique und sein Team Live-Tastings via Instagram und bauen einen kleinen Online-Shop auf, über den sie die Favoriten ihrer Bar bestellfähig machen. Ein Fensterverkauf von Smoothies To-Go ist ebenfalls gerade in Diskussion.

Exklusiv für Mey & Edlich hat Dominique zwei Mischen kreiert. Mit und ohne Hochprozentigem – zum Nachmixen und Genießen.

Der Lost in Moscow ist eine alkoholfreie, würzig frische Alternative zum beliebten Moscow Mule (unbedingt den 24-stündigen Vorlauf beim Vorbereiten des Ansatzes berücksichtigen!). Für das perfekte Geschmackserlebnis kommen alle Zutaten in ein Highball Glas. Anschließend das Glas mit Eis befüllen und mit Ginger Beer aufgießen (ca. 6 cl). Vorsichtig das Ganze von unten nach oben einmal mit einem Löffel aufrühren, damit sich die Zutaten optimal vermischen. Zum Schluss mit zwei Gurkenscheiben ausdekorieren und diese mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer bestreuen.

: