Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Hier legt jemand Wert auf seine Falten.

    In den 1920ern gilt die Bundfalte als elegant und zeugt von hochwertigstem Schneiderhandwerk – denn jede Falte wird händisch eingelegt.

    Später, ab den 1980ern, kommen pro Seite zwei Bundfalten hinzu und mit Miami Vice eine neue entspannte Art, Hosen zu tragen. Als schließlich in den 1990ern ein französischer Designer meint, dass nur Hosen mit Flatfront (glatte Front) gut aussehen, liegen die Falten auf Eis.

    Bundfaltenhose 3.0.

    Heute ist die Bundfalte zurück – allerdings wird sie andersrum gelegt, so wirkt der Bund deutlich flacher. Mit modisch schlankerem Schnitt und noch immer der bequemen Weite, die bei der Jagd auf Verbrecher nie reißt, vom Schritt bis zum Bund. Kombinieren können Sie diese Hose mit dem Oberteil-Querschnitt Ihres Kleiderschranks: vom schlichten Pullover oder T-Shirt bis zum korrekt gebügelten Hemd mit Sakko (alles gern schlank). Einfach gut angezogen.

    Pullover.
    Hut.
    Hemd.
    Gürtel.
    Uhr.
    Schuh.
    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen


    .