Endlich gehört das Flanellhemd wieder zur Grundausstattung der Männergarderobe. Nach wie vor so entspannt-gemütlich wie Sie es vielleicht noch von den Großvätern kennen – dass es dabei aber cool und lässig aussieht, liegt am Design: Selten-schönes Karo in den Farben Rot, Blau, Offwhite und Hellgrau, das immer noch am besten zur blauen Jeans kommt. Mit schönen Details, wie zum Beispiel der kontrastierenden Brusttasche in uni Grau. Mit Button-down-Kragen. Sie mögen es lieber uni? Das kernige Fischgrat-Muster in Grau hebt den entspannt-gemütlichen Charakter eines echten Flanellhemds besonders hervor. Und so kombinieren Sie das Hemd auch: zu allem, was bequem ist. Dezente Details an der Knopfleiste sowie Besätze an Innenkragen und -manschetten sowie eine Brusttasche. Mit Kentkragen. Beide Flanellhemden sind aus reiner Baumwolle gefertigt und im Regular Fit geschnitten. Schonwäsche bei 40°C.
Das Familienunternehmen Meindl ist seit Jahrzehnten bekannt für seine robusten, besonders zuverlässigen Wanderschuhe und Expeditions-Boots, die sogar die Arktis erforschen. Wir haben noch nie einen Zeh verloren! (O-Ton: Meindl) Der Duckshoe ist die Weiterentwicklung des Urtyps der Entenjäger-Schuhe aus Nordamerika – er ist leicht, schützt zuverlässig vor Nässe, wärmt und sieht so gut aus, dass er auch auf den Laufstegen für Outdoor-Kollektionen zu sehen ist. Der warme Innenschuh aus Webpelz ist herausnehmbar und wird dank seiner beschichteten Sohle gern auch als Hüttenschuh eingesetzt. Für sicheren Stand sorgt die griffige Profilsohle aus thermoelastischem Gummi. Das Obermaterial ist aus solidem Bergrindleder. Den Duckshoe gibt es übrigens für Papa und Sohnemann. Für beide gilt: Beim Abenteuer-Styling kommt die
Kaum ein Kleidungsstück hat Wandel so hautnah miterlebt wie die Jeans. Von der Euphorie des Goldrausches wurde sie selbst zum Zeichen der Rebellion und schließlich zur Lieblingshose der Männer, die sie theoretisch – und wir kennen jemanden, der dies auch tut – an 364 Tagen des Jahres tragen könnten (den einen ganz besonderen Anlass außen vor gelassen). Auch im Winter. Bei Minusgraden. Diese Thermojeans mit innovativer Thermocool®-Funktion trotzt der Kälte und lässt Sie in beheizten Räumen nicht überhitzen. Ursprünglich
Amélie Le Roux lebt in Frankreich. Ihr Label Béton Ciré hat sie nach gewachstem, poliertem Beton benannt, den man heute in vielen modernen Bauten findet und der für sie so viel bedeutet wie "Urbanes trifft Friesennerz". Gegründet hat sie es 2013 in Paris, mit dieser Vision: ihre Miki (eigentlich "Miki breton", die Urmütze der Seemänner in der Bretagne) zum Sinnbild eines unbeschwerten Lebensgefühls zu machen. Vor Augen hatte Amélie entspannte Gesichter, die entlang der Seine spazieren, junge Leute, die auf ihrem Longboard die Stadt unsicher machen und ihren Großvater, der bei jedem Wetter in seiner Heimat Quimper solch eine Fischermütze trug. Seinerzeit schützte diese Art Mütze Seeleute und Hafenarbeiter vor Kohle oder Ölschmiere, vor Regen und Wind (weshalb sie so eng geschnitten ist, damit sie ni
Das Tragen von Handschuhen verlangte seit jeher besonderes Fingerspitzengefühl. Im 19. Jahrhundert gebot es die Etikette, die Handschuhe mehrfach täglich zu wechseln, um für jeden Anlass akkurat gekleidet zu sein. Noch früher waren es die Gladiatoren, die sich ohne Handschuh nicht einmal auf den Weg zum Zweikampf machten. Im Mittelalter bezeugte ein König sogar mit einem entsandten Handschuh den symbolischen Schutz der Stadt, die ihn empfing. Und warf der eine dem anderen seinen Handschuh vor die Füße, ging es zur Sache. Fern ab jeder Duellherausforderung sind die folgenden Paar Handschuhe viel zu schade, um sie abzugeben. Im Gegenteil: Mit diesen drei außergewöhnlichen Lederhandschuhen bekommen Sie die Kälte in den Griff. ARBEITER-HANDSCHUH. Diese leuchtend schönen Handschuhe sind nach dem Vorbild
Nach oben
:: :: :.
 

Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.