Wenn es draußen eiskalt ist, geht nichts über einen dicken Parka. So wie Sie ihn tragen würden, wenn Sie im ewigen Eis ausharren müssten. Der Inuit-Parka ist nicht zu lang (damit Sitzen möglich ist) und hat eine unempfindliche Farbe (die jedem Hauttyp steht). Zwei große Pattentaschen bieten Platz für Mütze und Handschuhe, zwei mit Fleece gefütterte Handwärmertaschen beugen außerdem kalten Fingern vor. In den zwei großen Innentaschen verschwindet alles Wichtige. Die fette Kapuze ist mit wärmendem Teddybärfutter ausgestattet. Gefüttert ist der Parka mit veganem Fiber-Fill, dessen Eigenschaften an die echter Daunen heranreichen – isoliert die Wärme, ist atmungsaktiv und leicht. Im winterlichen Look mit dickem Pullover oder Flanell-Hemd, rockiger Jeans und derbem Boots. Einfach gut angezogen. PASSEND DAZU:
    Dieser Parka ist auf alles vorbereitet. Wird es kühler und gegebenenfalls nass, werfen Sie sich einfach den Parka über. Sein dicht gewebter Stoff aus Baumwolle und Hightech erinnert an die geliebte Wachsjacke, weist Regen ab und schützt vor Wind. Ist es hingegen kühl und sonnig, tragen Sie die innere Steppjacke – das leichte Fibre-Fill-Futter wärmt wie echte Daune. Wird's richtig kalt, tragen Sie Parka und Steppjacke gemeinsam. Dank des guten Designs drängt sich die Funktion dieser Übergangsjacke nicht a
    Nach oben
    .
     

    Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.