Menü
Die Geschichte beginnt 1990 im idyllischen Pordenone: Eine marode Weberei und eine Vision,die rund zehn Jahre später im 40 Kilometer entfernten Travesio ihre Erfüllung finden soll auf der"grünen Wiese", mit modernem Bau und 130 Webstühlen der neuesten Generation. Heute zählt Pordenone Tessuti nicht umsonst zu den angesehensten Webereien Italiens, mit einem mittlerweile selten gewordenen Konzept. Sie fertigen vertikal, halten damit die wichtigsten Fäden inder eigenen Hand und wahren so die Kontrolle über Qualität und Preis. Eine Rarität im europäischenStoffmarkt. Einfach gut angezogen. Und so stecken in den Hosen von Pordenone viel Amore und italienisches Know-How. Die Mischung aus Baumwolle und Elasthan ist griffig, ganzjahrestauglich, hautfreundlich und sehr bequem. Umdie Spannung zu erhöhen, ist der Stoff mit einem feinen Rautenmuster bedruckt. Verhandlungssichermit Hemd und Sakko, tiefenentspannt mit Shirt und Pullover getragen. Mit farblich abgesetzter gepaspelter Gesäßtasche. Haltbare Kappnähte auf der Innenseite. Angemessen schmale Fußweite von 38 cm. Im Regular Fit. Einfach gut angezogen.
Für diesen Pullover in Ozeanblau werden ausschließlich extrem feine und lange Kaschmirfasern aus der Mongolei verwendet – denn von dort kommen die besten. Zweifädig gezwirnt werden allein 3.025 Meter in nur einem Pullover verstrickt. Damit liegt der Pullover weich auf der Haut. Er ist mit moderner Sattelschulter und außenliegender Naht gefertigt. Das sorgt für ein breiteres Kreuz. Der Kaschmirpullover ist ein schönes Basic, das Sie sowohl zur Tuchhose als auch – wie hier – zur Chino von Barb'One, derben Boots und Leder
Valentino de Luca und Diego Vacalebre haben sich einer neuen Generation Hosen verschrieben. Ihrem Design sieht man an, dass ihre Hosen konsequent den Platz als wichtigstes Kleidungsstück der Männer einnehmen sollen. Das feste Material erinnert in seiner Haptik an Stoffe, die früher Standard waren und die seit 30 Jahren kaum mehr zu bekommen sind. Der Markenname Barb’One ist dabei nicht zufällig gewählt. "Barbone", im Italienischen der Landstreicher, steht für den Mann, der seine Kleidung wertschätzt. Besonders den festen Griff eines Stoffes, der lange halten muss, stabile Knöpfe statt kritischem Reißverschluss und belastbare Farben: Fernblau, Senf, Schiefergrau. So bodenständig ist eine Hose, die eigentlich den Heimatlosen gewidmet ist. Der geschützte Streifen, die nach außen gestülpte Naht, ist das Markenzeichen
Ein international angesehenes Männermodemagazin nannte kürzlich seine 20 "Editor´s Picks" für diese Saison – darunter (im neuen Gewand) so Naheliegendes wie weiße Sneaker, gestreiftes Sakko und Chelsea-Boots. So Überraschendes wie buntbedruckte Stehkragenhemden und aus dem Blickwinkel Geratenes wie Aktentaschen. Und es verzeichnet – Verzichtbares – wie Bauchtaschen mit fettem Logo und ebensolche Badelatschen. Die beiden letzteren werden Sie bei uns auch nicht finden – dafür aber die Nummer 1 der Editor’s Picks: den Blouson. Und diesmal sollten Sie die Expertenmeinung in Sachen neuer Jacke ernst nehmen: Wenn Sie noch keinen Blouson haben, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sich einen zuzulegen. Der Cabler von Schott® ist aus unserer Sicht dafür die derzeit beste Wahl, sofern Ihnen das Preis-Verh
Noch vor 100 Jahren wird sie einzeln angepasst – damals gilt die Bundfalte als elegant, zeugt von hochwertigstem Hosenschneiderhandwerk und suggeriert, hier legt jemand Wert auf seine individuelle Garderobe. Heute unterstreicht sie das Stilbewusstsein ihres Trägers und sorgt für Bewegungsfreiheit bei ansonsten schmalem Beinverlauf. Ganz ohne Termin beim Schneider finden Sie hier vier besondere Bundfalten-Hosen. HOSE CIDATA. Ihr italienischer Stoff aus viel Wolle und einem guten Anteil strapazierfähigen Hightechs zeigt ein geschichtsträchtiges Heritage-Karo. Es wird getragen mit schwarzem Hemd (sehr italienisch) – weißes Hemd oder T-Shirt sehen ebenfalls gut aus. Ihr angesagter Schnitt im Tapered Fit macht diese Hose von Cinque oben lässig weit und an den Waden schlank. Zur stilvollen Bundfalte gese
Nach oben
:
 

Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.