"Wann hast Du denn genug, Gordon?"

    Es war Ende der 1980er als an der Wall Street, im Londoner Stock Exchange oder in der Börsenmetropole Frankfurt plötzlich (fast) alle wieder mit Hosenträgern rumliefen. Der Grund dafür war die Kinoleinwand, die wohl einen der berüchtigtsten Börsenmakler New Yorks zeigte. Damals wie heute haftet der Hosenträgerhose eine ganz besondere Aura an. Sie ist schon lange kein Trendthema mehr, sondern vielmehr eins für Individualisten. Der Stoff, aus dem diese Hose gemacht ist, fühlt sich wie Seide an, gleicht Temperaturen aus und knittert nicht. Denn die sonst oft so kratzige Wolle wurde hier durch ausgetüfteltes Ceramica® ersetzt. Der dreifarbig gewebte "Prince of Wales Check" ist nach dem Nähen aufwendig mit Farbe besprüht, so wirkt die Hose, als sei sie schon länger geliebter Bestandteil Ihrer Garderobe. Die nötige Aufmerksamkeit kriegt sie zu schlichtem weißem Hemd. Korrekt gearbeitet mit Hoseninnenfutter und Stoßband am Saum, mit französischen Taschen und zwei geknöpften Gesäßtaschen. Einfach gut angezogen.

    Nach oben
    :: :.
     

    Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.