Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Im Zeichen der Entschleunigung.

    Type Hype auf der Rosa-Luxemburg-Straße in Berlin-Mitte ist ein begehbarer Setzkasten mit dem Charme eines nostalgischen Kaufladens und angeschlossener Milchbar. Warum es sich lohnt, hier einzukehren.
    Fotos: Type Hype.

    Bleisetzkästen, eine massive Druckerpresse und altehrwürdige Industrieleuchten sorgen für eine stilvoll kuratierte Buchstaben- und Zahlenwelt. Hier erleben Sie Typografie in dritter Dimension – und finden edles Schreibmaterial für feine und grobe Gedanken, für Visionen und Erinnerungen, ausgewählte Kulinarik und treffen entspannte Großstädter. 

    Mit ihrem Konzept trägt Gestalterin Kirsten Dietz der Sehnsucht nach Entschleunigung Rechnung: Traditionelles Handwerk statt digitale Vollbeschleunigung sind hier allgegenwärtig. Denn Zeit sei nun mal eines der knappsten Güter, die wir momentan besitzen können, erklärt uns Store-Mangerin Nicola. Für ihre Gäste, die sich beim Besuch von Type Hype mal vom Treiben Berlins beurlauben wollen, hat Nicola einen Tipp für einen ganz speziellen Platz: "In unserem großen Sitzfenster können sie sich bequem anlehnen, die Füße hochlegen, nach draußen schauen oder einfach dem Barista beim Michlaufschäumen zusehen." Den Cappuccino sollten Sie auf jeden Fall probieren, wenn Sie dort sind!

    Die Milchbar hat in der Welt der Typografie übrigens eine lange Tradition. Denn um die Giftstoffe im Blei der Lettern auszugleichen, mussten Setzerlehrlinge einst literweise Milch bei der Arbeit trinken. Heute gibt es Biomilch- und Kaffeekreationen zum Genießen, dazu Kuchenspezialitäten, Birchermüsli und zünftige Butterstullen. Sämtliche Zutaten stammen von regionalen Partnern und alle Gerichte werden frisch zubereitet.

    Bei Type Hype legen sie großen Wert auf Individualität. Von Massenproduktion ist man hier weit entfernt. Die Lederwaren, das Porzellan, die Stoffe, das Büttenpapier – "alles lassen wir nach traditionell handwerklichen Methoden herstellen in Deutschland oder in Österreich." Das ist bekanntlich zeit- und kostenintensiver, aber eben auch nachhaltiger, weil langlebiger und emotional bedeutender.

    Es gibt bei Type Hype fünf Designlinien, die je ein individuelles Produktsortiment aus den Bereichen Papeterie und Poster, Wohnen und Küche sowie Taschen und Accessoires umfassen. 'DIN Berlin' ist eine dieser Linien: Reduziert auf Schwarz, Weiß und mit einer Spur Blattgold sind diese Produkte etwas für Puristen. 'Made in Mitte' hingegen begeistert mit lebensfrohen Aquarellen und handgezeichneten Buchstaben und 'Hauptstadt' spielt mit dem Lokalkolorit und dem Hang zur Ostalgie.

    Aktuell sind besonders die Klappkarten gefragt. Wahrscheinlich liegt es daran, dass sie der persönlichen Botschaft mehr Gewicht geben und bleibender sind als eine WhatsApp-Nachricht dies je sein könnte. "Diese Karten sind perfekt, um jemandem zu gratulieren oder sich zu bedanken", schwärmt Nicola. Eine schöne Geste der Wertschätzung, die wir teilen!

    Sollten Sie bei Ihrem Besuch noch eine kleine Aufmerksamkeit für Ihren besten Kumpel suchen, so empfiehlt Nicola einen Turnbeutel aus Segeltuch (mit entsprechenden Initialen) und eine Flasche Birnenschnaps für gemeinsame Spritztouren. Und die Mädels freuen sich über Kissen – auch hier haben Sie die Möglichkeit, ganze Botschaften zu senden, denn fast alle Produkte gibt es in 26 verschiedenen Varianten: für jeden Buchstaben ein Motiv.

    TYPE HYPE Berlin – Concept Store
    Rosa-Luxemburg-Straße 9-13
    10178 Berlin

    Montag bis Freitag: 7.00 bis 20.00 Uhr
    Samstags: 8.00 bis 20.00 Uhr

    Weitere Tipps >Frankfurt >München >Leipzig >Hamburg

    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen


    .