Think pink.

Es ist ein typisches Übersetzungsproblem: Während "Pink" im Englischen alle unterschiedlichen Schattierungen der Farbe umschreibt, wird im Deutschen zwischen dem satten Pink und dem milden Rosa unterschieden. Für diesen Sommer spielt dies allerdings keine Rolle angesagt sind alle Nuancen dieser Farbfamilie. Ein pinkfarbenes Hemd bringt die nötige Abwechslung zu blauen oder weißen Shirts und Beiwerk setzt Akzente. In Sachen Stilfragen gibt es wenige Faustregeln zu beachten: Nur ein pinkfarbenes Teil pro Look (Beiwerk ausgenommen) – und am besten zu starken Kontrasten und gebräunter Haut. Einfach gut angezogen.

Nach oben
::