Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Long live the King!

    300 Jahre britische Geschichte wirken Heritage. Denn auf Geheißen von König George II. entsteht dieses Muster 1725. Warum, lesen Sie unten im Text. Heute zieht das Tartan-Muster weitere Kreise und ist in seiner Farbwahl flexibler: Dieses Muster für die Weste lässt sich durch sein tiefdunkles Grün mit abgesetztem Schwarz super kombinieren.
    Green-Watch-Weste.

    König George II. will, dass man schon von weitem die schottischen von den englischen Soldaten unterscheiden kann. Eine enorme Anforderung an den hofeigenen Tuchmacher, bedenkt man, dass das Muster neutral und damit schlicht weit weg von den zig Tartans liegen muss, mit denen andere Clans ihre Zugehörigkeit ausdrücken. George nickt schließlich den "Black Watch Tartan" ab. Warum das Karo genau so heißt, ist nicht genau überliefert. Es kursiert, dass die Schotten, die die Highlander überwachten, im Volksmund "schwarze" Herzen trugen. Wie auch immer...

    Fest steht: Hier trifft das Muster auf schneidermeisterliches Können. Der Westenstoff wirkt, als zeichne sich auf ihm bereits gute Erfahrung ab. Tatsächlich ist die Weste aus dicht gewebtem Samt gefertigt, der einen seichten Schimmer trägt und immer eine Spur wärmer als herkömmliche Baumwolle hält – mit ihrem stoffgleichen Rücken ersetzt die Weste auch das Casualsakko. Dank glattem Taftfutter ist sie perfekt geeignet für kerniges Drunter: schnell angezogen über schwarzem Wollrolli, stark auch zu bedrucktem Hemd. Einfach gut angezogen.

    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen


    :