Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Peas in Heaven und Rogg'n'Roll.

    In der Kölner Engelbertstraße serviert die vielleicht sympathischste Truppe der Nation Cocktails mit augenzwinkernden Namen wie Peas in Heaven, Nicer Ricer oder Rogg ’n’ Roll. Und: Im Spirits gibt es neben einem Lächeln und exzellenten Mixturen Live-Musik von Vinyl.

    Hinter dem roten Vorhang mixen, rühren, schütteln und seihen Bartender Dominique und sein Team klassische Drinks und gelungene Eigenkreationen. 2019 wurde das Spirits ausgezeichnet als Barteam des Jahres. 

    Es riecht nach in rotem Essig eingelegten Ingwer und frisch ausgepresster Limette. In das Grundrauschen rauer Stimmen, die sich in der engen Bar treffen, legt sich das Klopfen von ins Glas gestürzten Eiswürfeln. Sie sind die wichtigste Zutat – und entstehen eigens im Keller der Bar. Schließlich soll das Eis den Cocktail nicht verwässern, sondern kühlen – eine Wissenschaft für sich.

    Der Besuch im Spirits kann den Auftakt in die Partynacht bedeuten oder den stilvollen Abschluss nach dem Dinner mit der Liebsten. Die 1999 eröffnete Bar ist werktags wie am Wochenende immer gut besucht und von Donnerstag bis Freitag legen DJs hier live auf. Dann gibt es Sounds von Jazz bis House von Vinyl. Cheers.

    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen


    ::