Mode und Musik. Kunst und Körperkult.

    Grace Jones and Andy Warhol, Studio 54, New York, 1978 © Ron Galella, Ltd.
    Grace Jones and Andy Warhol, Studio 54, New York, 1978 © Ron Galella, Ltd.

    Sie prägen die Film-, Mode- und Musikszene ihrer Zeit, und werden fotografisch dabei hautnah begleitet. Die einen werden zu Ikonen ihres Fachs, die anderen zu Superstars mit der Kamera. Die Oberhausener Ausstellung "SHOOT! SHOOT! SHOOT!" lässt das Lebensgefühl der 1960er und -70er Jahre aufleben, mit rund 200 Fotografien von Richard Avedon, Bert Stern oder Helmut Newton – Bilder, die mehr erzählen als sie zeigen: Brigitte Bardot mit blonder Mähne, Yves Saint Laurent nackt und Mick Jagger mit Pelzkapuze.

    Ausstellungsansicht SHOOT! SHOOT! SHOOT!, 2018 © LUDWIGGALERIE / Axel J. Scherer.
    Ausstellungsansicht SHOOT! SHOOT! SHOOT!, 2018 © LUDWIGGALERIE / Axel J. Scherer.

    Es vermischen sich Party und Politik, Mode und Musik, Kunst und Körperkult und wer hätte dies je besser inszenieren können als Andy Warhol in seiner New Yorker Factory? Beim Gang durch die sehr sehenswerte Ausstellung changiert die Bildauswahl zwischen musealen Inszenierungen und atmosphärischen Paparazzi-Aufnahmen. Faszinierend wie die Zeit, in der sie entstanden.

    Guarding against The Godfather – Marlon Brando and Ron Galella, the Waldorf Astoria Hotel, New York, November 26, 1974 © Paul Schmulbach/Ron Galella, Ltd.
    Guarding against The Godfather – Marlon Brando and Ron Galella, the Waldorf Astoria Hotel, New York, November 26, 1974 © Paul Schmulbach/Ron Galella, Ltd.

    "SHOOT! SHOOT! SHOOT!" ist noch bis 27. Mai 2018 im Großen Schloss der LUDWIGGALERIE zu sehen. Geöffnet von Dienstag bis Sonntag, 11 bis 18 Uhr. Eintritt 8,– €.

    LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen Konrad-Adenauer-Allee 46 46049 Oberhausen

    Nach oben
    ::
     

    Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.