Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    OUTFIT DER WOCHE #35.

    Viel Handwerklichkeit made in England, ehrwürdige Hosenexpertise aus Deutschland und neuartige Schuhphilosophie aus Frankreich von CAVAL – alles vereint im Smart-Casual-Outfit der Woche.

    Vom ersten Entwurf bis zur fertigen Jacke: 100 % made in England. Toms Familie legt Herzblut in Peregrine, die ins Hier und Jetzt britische Kleidung übersetzen und fertigen. In ihrer Form ist die Desert-Jacke ein Klassiker und eine Investition in Ihre Garderobe, die Sie über Jahre lieben werden. Von außen ist sie aus einer der wärmsten Wollen gefertigt: Der gefordert robuste, aber nicht kratzige Tweed stammt aus dem Traditionshause Moon Tweed. Für den nötigen Stand und die Gemütlichkeit wird von innen weiche Baumwolle haltbar angebracht. Ihre zeitlose Farbe wirkt edel zu blauen Kombinationen.

    Jacke.
    Weste.

    Der Verzicht auf ein Hemd ist nur möglich, weil das Pima-Shirt sich anfühlt, als sei ein Schuss Seide drin. Die in Peru noch sehr aufwendig von Hand gepflückte Baumwolle hat besonders lange Fasern, die das Shirt am Ende angenehm weich und langlebig machen. Der Jersey ist gerade in Bahnen gestrickt, sodass er die Form wahrt und nicht verdreht. Der Schnitt ist bequem und dabei ausreichend schlank, um auch unter der Weste eine gute Figur zu machen.

    T-Shirt.
    Hose.

    Die Hose punktet mit dem filigranen Fensterkaro. Es wirkt wie mit Kreide gezeichnet, ist jedoch in den hochwertigen Stoff aus knitterfreier Schurwolle, strapazierfähigem Hightech und bequemem Elasthan eingewebt. Geschneidert ist die Hose mit sanfter Bundfalte, ihr Schnitt sitzt oben etwas weiter und verläuft zum Bein hin schmal (Fußweite ca. 34 cm) und trifft hier auf die Sneaker von CAVAL/Frankreich. Drei Kumpels aus Paris haben es sich zur Aufgabe gemacht, Schuhe von ihrer Symmetrie zu befreien und das Paar als Einzelstück zu begreifen. Die Form ihrer Sneaker ist schlicht und der Mix von Material und Design geht harmonisch ineinander über. Das italienische Rindleder, das mit jedem Tragen geschmeidiger wird, wird übrigens in Guimarães, der Stadt des portugiesischen Schuhmacherhandwerks, vernäht. Vermutlich würden Hölle und Hochwasser den Sneakern nichts anhaben, da die Sohle anständig vernäht wird. Einfach gut angezogen. 

    Gürtel.
    Sneaker.
    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen


    :: :: :.