Der Arbeiter unter den Stiefeln.

Norwegische Fischer erfanden diese Schuhkonstruktion, um keine nassen Füße zu bekommen. Beim sogenannten "Norwegian Stitching" wird das Obermaterial innen mit der Innensohle nach außen geklappt und mit einer rundum laufenden Naht mit der Laufsohle vernäht. Dadurch wird der Schuh nahezu wasserdicht. Allerdings ist diese Machart selten geworden – vielen ist sie schlichtweg zu teuer. Daher wird meist geklebt, nicht vernäht – was die meisten erst merken, wenn die Sohle abfällt. Wie auch immer: Der Outdoorspezialist Aigle in Frankreich gönnt sich und uns und Ihnen diesen Luxus noch. Das Obermaterial ist zur Bestimmung des Schuhs passend geölt, der tiefgehende Gummizug erleichtert das Anziehen – wobei die Lederlasche zusätzlich hilft. Einfach gut angezogen.

Nach oben
:.