Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Regionale Spezialität.

    Seit 1832 webt die Leinenweberei Vieböck im österreichischen Helfenberg hochwertige Stoffe aus Naturfasern und gehört damit zu den ältesten Leinenwebern des Landes. Spezialität des Hauses ist ein Stoff mit einzigartigem Charakter.

    Dass die Leinenweberei – benannt nach der Landschaft, in der sie seit 186 Jahren beheimatet ist – als "Mühlviertler Weberei" weltweit bekannt ist, ist für Geschäftsführer Johann Kobler "Verpflichtung und Ehre zugleich". Spezialität des Hauses ist das sogenannte Bauernleinen. Ein meliertes Leinen aus besonderem Garn, mit unterschiedlich dicken und dünnen Stellen, die dem Stoff einen einzigartigen Charakter geben und ihn nicht knittern lassen.

    Weste.

    Die Liebe zum Leinen hat in Österreich aber noch ganz andere Gründe: Flachs, der Rohstoff, aus dem Leinen gewonnen wird, wird regional angebaut. Flachs wächst auf kargem Boden, verbraucht deutlich weniger Wasser als andere Naturfasern, wie beispielsweise Baumwolle, und trägt nachhaltig zur Verbesserung der Bodenqualitäten bei. Ein gutes Gefühl.

    Die Weste besteht aus einem dynamisch gebundenen Kreuzköper, der das Wellendessin mit schwarzen Sprenkeln ausreichend hofiert. Sie ist versehen mit einem stoffgleichen Rücken, sodass Sie die Weste gut und gern ohne Sakko tragen können  mit dem passenden Sakko ist sie jedoch Hochzeitsgast-tauglich. Für den Sommer ist das Sakko nur an den Ärmeln gefüttert. Dünne Einlagen geben die nötige Stabilität  für den lässigen, aber nie nachlässigen Look. Einfach gut angezogen.

    Sakko.
    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen

    New Heritage-Outfit.

    by meyundedlich

    Wir schätzen das Beständige, das Gute, das Handwerk. Kleidung, die qualitativ und stilistisch nachhaltig ist, aus sorgsam ausgesuchten Materialien und mit Liebe zum Detail gefertigt – damit Sie lange Freude daran haben. All das finden Sie vereint in diesem Outfit: eine Weste aus französischem Feincord, eine Hosenträgerhose für Individualisten und einen Büffelleder-Schuh vom italienischen Schuhmacher in hochwertiger Sacchetto-Machart.

    Authentisch schluffig.

    by meyundedlich

    Bei diesem Cardigan verläuft jede Masche genau dort, wo sie soll. Und jedes für den authentisch schluffigen Look so wichtige Loch ist ganz bewusst an jener Stelle platziert – handwerkliches Geschick aus Italien. Mit ihrer po-bedeckenden Länge, den rollenden Kanten und dem Verzicht auf Knöpfe wirkt die Strickjacke extrem lässig und prägt das Outfit.

    Das Hemd als kultivierter Eisbrecher.

    by meyundedlich

    Häufig sind die weltweit bekannten Muster aus dem Hause Liberty/London Einstieg in interessante Gespräche. Die kunstvollen Dessins werden auf einen der feinsten Baumwollstoffe der Welt gedruckt: Tana Lawn. Hier sommerlich erfrischend kombiniert zu Shorts und Sneaker.

    Spannender Stilbruch.

    by meyundedlich

    Um im Alltag das Sakko zu ersetzen, muss eine Weste nur eine einzige Anforderung erfüllen: Ihr Rücken sollte – anders als beim Anzug-Dreiteiler nicht aus Futterstoff, sondern – aus einem vollwertigen Oberstoff gefertigt sein. Cinque macht dies hier besonders clever.

    Kultur-Tipp.

    by meyundedlich

    "Breaking The Ice" – seit dem 18. Mai 2019 zeigt das Canterbury Museum in Christchurch/Neuseeland eine Ausstellung über die Expedition von Robert Falcon Scott zum Südpol. Was das mit Mey & Edlich zu tun hat?

    In Velo Veritas.

    by meyundedlich

    Als Freunde des Radsports lieben wir die Freiheit, die Geschwindigkeit und ab und zu auch die Anstrengung beim Tritt in die Pedale. Wir satteln immer häufiger auf, anstatt in Auto, Bus oder Bahn zu steigen – entdecken neue Strecken: Abkürzungen und manchen Umweg.

    Neue Farben im Business.

    by meyundedlich

    Seien Sie der erste im neuen Anzuggrau. Denn als Anzugfarbe ist dieser Ton (noch) total selten; aber sicher nicht mehr lang. Sein Grau ist im richtigen Maß dunkler als zu hartes Weiß, wirkt angezogen deutlich neuer als eindimensionales Beige und ist interessanter als zu oft gesehenes Dunkelgrau.

    Das Outfit eines Bohème.

    by meyundedlich

    Die modische Alternative zum klassischen Blazer ist gestrickt. Das gilt für die Kombination des Reiskorn-Sakkos mit Hemd und Chino. Der gehäkelte Trilby verrät, dass sich darunter ein anspruchsvoller Kopf verbirgt.

    Im Sommer sind die Hosen weiß.

    by meyundedlich

    Sie ist die spannendste Nichtfarbe fürs Hosenregal. Und sie hebt die Stimmung auf den nahenden Sommer. Für Sie haben wir die TOP 5 der weißen Hosen zusammengestellt.

    Smart-Casual-Outfit.

    by meyundedlich

    Wenige Teile schaffen große Wirkung. Hier ist es das Sakko aus Frottee über dem bequemen Hemd von Desoto und der gepflegten Weste mit schönem Heritage-Karo. Die klassische Chino aus griffigem Pima Cotton finalisiert den Look mit Lederschuhen von Gordon & Bros – das sind die mit der äußerst flexiblen Ledersohle. Einfach gut angezogen.


    :: :.