Mit Regeln brechen.

Der Ball ist rund, das wussten schon Trainerlegenden, und gespielt wird auf zwei Tore. Die stehen sich auf dem rechteckigen Feld gegenüber. So weit, so gut. Ein Projekt in Thailand beweist das Gegenteil: Das "Unusual Football Field"-Projekt hat in Khlong Toei, einem Bezirk der Millionenmetropole Bangkok, Spielfelder entstehen lassen, wie sie ungewöhnlicher kaum sein könnten und die wohl jeden Bundesliga-Schiedsrichter verzweifeln lassen würden.

Fußball gehört in Thailand, wie in vielen anderen Ländern der Welt, zu den populärsten Sportarten. Hier schaut man genauso gern zu wie selbst zu spielen. Doch in der dicht bewohnten Nachbarschaft von Khlong Toei ging man lange Zeit davon aus, dass schlichtweg kein Raum für Fußballplätze vorhanden ist. So lange, bis ein Immobilien-Entwickler vermeintlich unbrauchbares Land auf kreative Weise in Spielflächen umwandelte. Sie führen um die Ecke, haben tote Winkel oder sind in Trapezform angelegt. Dabei ist die Symmetrie stets gegeben – wegen der Chancengleichheit für die Teams.

1. The Unusual Football Field-Project. Fotos: AP

Mit Regeln zu brechen setzt häufig Kreativität frei und lässt Neues entstehen. In der Stadt sind es alternative Formen des Spielfeldes, die abseits der Norm entstehen. In der Mode kann es ein atypischer T-Shirt-Schnitt sein, die Verlängerung einer Strickjacke, ein Sommeranzug, der aus der Kombination von kurzer Hose mit Weste besteht, oder eine Chino, die durch die nach außen gestülpte Naht ein unverwechselbares Aussehen erhält. Lassen Sie Ihrer Kreativität beim Zusammenspiel der Elemente freien Lauf. Einfach gut angezogen.

Nach oben
: