Glückwünsche.

    Masel tov kommt aus dem Jiddischen und heißt soviel wie: Glückwunsch! Wir lieben diesen Ausdruck – egal, ob er laut und von Herzen auf (jüdischen) Hochzeiten ausgerufen oder etwas leiser und, zugegeben, etwas böse genutzt wird, um jemandem zum zerdepperten Glas zu gratulieren. Genauso schön sind übrigens die jiddischen Worte Maloche, Tacheles, Tinnef, Mischpoke, Zoff, Bohai, Kaff und Techtelmechtel. "Blitzbrief" für E-Mail hat sich leider nicht durchgesetzt, wir mögen dieses Wort trotzdem und sind Team-intern gerade dabei, es zu verbreiten. Einfach gut angezogen.

    Nach oben
    .
     

    Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.