Kult auf zwei Rädern.

    Vor 70 Jahren knattert der erste Lambretta-Roller aus der Mailänder Zweiradschmiede Innocenti und macht Italien wieder mobil. Die Lambretta misst sich mit der noch bekannteren Vespa, schafft Rivalitäten und erhält mit "Quadrophenia" (1979) ein kleines filmisches Denkmal. Aber nicht nur in Italien fährt man auf die Lambretta ab. In Großbritannien schätzt die geschniegelte Popkultur der Mods seit Anfang der Sixties neben Soul, Beat und eng geschnittenen Anzügen auch die gepflegte aufrechte Haltung auf der Sitzbank. Denn durch den abgedeckten Motor und den Spritzschutz ist es viel leichter, sauber und adrett zu bleiben. Technik und Mode haben sich seither weiterentwickelt, geblieben ist das Freiheitsgefühl.


    Nach oben
    .
     

    Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.