Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Kulturgut.

    Nur eine Handvoll Labels tragen in Frankreich das Siegel "Entreprise du Patrimoine Vivant". Jene, die nationales Handwerk fortführen und damit die Kultur des Landes prägen. Zu diesen ausgewählten Labels zählt auch Saint James (Sε͂ ʒam).

    Seit 130 Jahren fertigt Saint James an der Grenze zwischen Normandie und Bretagne das wahrscheinlich geschichtsträchtigste Ringelshirt der Welt. 1858 diente es als Uniform französischer Matrosen, wurde von einem der berühmtesten spanischen Maler getragen und in den 1930ern an einer französischen Modeschöpferin gesichtet, deren 5. Parfum bei einer betörend blonden Schauspielerin in den 1960ern nachts den Schlafanzug ersetzen sollte. Und später dann, in den 1980ern, an dem Enfant Terrible der Modewelt … Wie auch immer – diese Shirts werden auch in den nächsten Jahrzehnten nicht wegzudenken sein.

    Streifen blau.
    Streifen blau/pink.

    21 Streifen zählt das ursprüngliche Bretagne-Shirt im 19. Jahrhundert (ein Streifen für jeden Sieg Napoleons über die Briten). Modisch und vollkommen friedlich sind mittlerweile ein paar Streifen hinzugekommen, das Garn wird für dieses Shirt sogar bedruckt – so wirkt der Streifen wie draufgekritzelt. Griffige Baumwolle, gemäßigter Bootsausschnitt, keine Bündchen – alles wie beim Original. Kombiniert zu allem, was Spaß macht: Jeans, Chino, Shorts, Badeshorts. Einfach gut angezogen.

    Streifen azur
    Streifen Orange.
    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen


    .