Kult-Sneaker für den Herbst.

    Der Sportliche aus der aktuellen Heritage-Kollektion von Diadora/Italien. Seine schrittdämpfende Gummilaufsohle mit griffigem Profil ist perfekt für den ausgedehnten Herbstspaziergang oder den Zwischensprint zur U-Bahn-Station. Außen schönes Patchwork-Design aus Schweineleder und Kalbleder sowie 100% Polyamid. Innenfutter: Schweineleder und 100% Baumwolle.

    Der Unkonventionelle von Satorisan, der sich nicht auf einen Look festlegt, sondern reine Typsache bleibt. Er passt zu Wollhose und lässigem Sakko, zu Jeans sowieso. Die rutschfeste Sohle ist haltbar vernäht und geklebt. Entwickelt wurde sie in Zusammenarbeit mit dem Institut für Biomechanik in Valencia, die kräftige Farbe (ein sattes Grün) erhielt sie, um einen echten Satorisan vom falschen zu unterscheiden.

    Der Angesagte, der vom Schaft bis zur Sohle in Blau eingefärbt ist und beweist, dass selbst Sneaker offiziell sein können. Schlicht zu Chino und neu und anders sogar zum Anzug. Mit Kalbleder gefüttert: Das hält die Füße deutlich frischer, als zum Beispiel ein textiles oder ein Schweinelederfutter. Herausnehmbare Decksohle aus Kalbleder. Haltbar fixierte Gummisohle.

    Der Hohe, der immer dann richtig ist, wenn es für die flache Variante schon zu kalt und für den derben Boot noch zu warm ist – am besten zu gekrempelten Denims. Obermaterial und Futter aus Kalbleder. Herausnehmbare Decksohle aus PU mit Leder überzogen. Geriffelte Gummilaufsohle, sehr leicht mit gelenkschonender Dämpfung.

    Der Solide, dessen Ziegenleder besonders geschmeidig, flexibel, ungeahnt widerstandsfähig und von Natur aus wasserabweisend ist. Sein Farbmix aus Weinrot, Schwarz, Weiß und Grau passt richtig gut zu allen Naturfarben. Herausnehmbare Leder-Decksohle. Haltbar vernähte Gummilaufsohle.

    Nach oben
    .
     

    Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.