Heute mal kein Hemd.

    Sein Stehkragen mit Kordel zum Festzurren schützt Hals und Stimme. Und der Pullover Cinevio ersetzt durchaus mal das Hemd unter einer Weste. Seine außergewöhnliche, vibrierende Optik gewinnt der Pullover übrigens durch die besondere Färbung der Garne – "space dyed". Dabei wird das Garn in mehreren Tönen mit sanften Übergängen gefärbt und gewirkt zu einem weichen Pullover. Dazu empfehlen wir die optisch beruhigende Weste aus europäischem Denim, die Chino Lexington vom italienischen Designer Gerardo Valentino de Luca und die Daunenjacke von Cinque mit natürlicher Wärmeisolation. Einfach gut angezogen.

    Nach oben
    .
     

    Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.