Von Fischern und Fährmännern.

    Es ist ein Stück maritime Kultur: das Fischerhemd. Es war vor Sonnenaufgang (und auch wenn sich die Kerle noch im Halbschlaf befanden) schnell angezogen, indem es einfach über den Kopf gezogen wurde. Es war etwas weiter geschnitten, um die vollbeladenen Fischernetze hieven zu können. Und es war mit Stehkragen gefertigt, um nirgends hängen zu bleiben.

    In Anlehnung an die Fischerhemden unserer Großväter entstand dieses angesagte Schlupfhemd. Es vereint die guten Eigenschaften eines perfekten Freizeithemdes. Und deshalb gibt es das Fischerhemd auch heute noch – nur zum Fischen trägt selbst der größte Nostalgiker heute lieber Hightech. Aber anschließend … Für den Sommer ist dieses Hemd aus luftigem Leinen gefertigt, das harte Arbeit nicht scheut, bei über 20 °C aber deutlich angenehmer auf der Haut liegt und kühlt. Einfach gut angezogen.

    Hemd.
    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen

    CINQUE – eine deutsch-italienische Leidenschaft.

    by meyundedlich

    Vor jeder Saison reist das Design-Team von CINQUE für drei Tage nach Italien, um sich dort von Film und Musik, von Kunst und Architektur inspirieren zu lassen, um Trends zu diskutieren und neu zu interpretieren. Um gemeinsam Italien zu leben und zu genießen, um dann mit neuen Ideen heimzukehren und sich der Umsetzung zu widmen.

    Kein Sommer ohne Überraschung.

    by meyundedlich

    Die neue Lust auf Anzug ist exponentiell. Diesen Anzug mit bewusst auffallendem Karo gibt es daher auch mit Shorts – eine Seltenheit in Form und Farbe.

    100 Jahre Bauhaus.

    by meyundedlich

    Es währte nur 14 Jahre und dennoch gilt das 1919 gegründete Bauhaus als wichtigste Schule der Moderne. Wie kaum eine andere Bewegung hat es national und international Weltkulturerbe hervorgebracht. Drei Orte, an denen Sie dieses Jahr dem Mythos Bauhaus auf besondere Art nachspüren können, haben wir im Folgenden zusammengefasst.

    Das neue Schwarz ist ein Braun.

    by meyundedlich

    Steile These, die auch vom größten deutschen Modeinstitut unterstützt und ganz konkret für 2020 prognostiziert wird. Warum? Weil das tiefdunkle Ebenholzbraun so präsent ist wie Schwarz, gefordert seriös, elegant und edel und zu allen Farben passt, zu denen Sie auch Schwarz kombinieren.

    Ein Lebensgefühl.

    by meyundedlich

    Der Lederblouson ist mehr als ein Kleidungsstück. Er ist die Verkörperung eines Lebensgefühls. Dieses Original von Heinz Bauer besitzt das legendäre Windschott im Kragen, das bei Bedarf Motorengeräusche dämpft. Sein schönes Dunkelblau passt zu allem. Sogar zu Schwarz – und zu Abenden, die eine überraschende Wendung nehmen.

    Mit luftigem Sommerstrick.

    by meyundedlich

    Ein fest und körnig gestrickter Baumwollpullover ist selten. Denn angeblich ist er für kühlere Sommerabende zu dünn, bei Hitze zu dick. Meint man. Irrtum. Es gibt bei Hitze sogar kaum etwas Besseres als einen Baumwollpullover.

    Das kann nur Design.

    by meyundedlich

    Doris Hartwich überrascht mit zwei unterschiedlichen Streifen auf Sakko und Weste, die im Zusammenspiel perfekt zueinander passen. Ergänzt wird das Outfit durch ein Hemd mit variiertem Fensterkaro, beruhigt durch eine klassische Five Pocket.

    生き甲斐 – die Formel des Glücks.

    by meyundedlich

    Japan ist das Land mit der höchsten Lebenserwartung. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Unter anderem soll das Geheimnis auch im persönlichen Glücksempfinden der Japaner begründet sein, dem Ikigai (生き甲斐). Was das mit den Sneakern von Satorisan zu tun hat? Wir verraten es.

    Hemd, Weste, Sakko.

    by meyundedlich

    Westen gelten bis heute als unverzichtbares Stilelement, das den Auftritt im klassischen Anzug erst komplett macht. Losgelöst von festlichen Stoffen und gedeckten Farben erfreut sich die Westen-Kombination auch im smarten Casualbereich großer Beliebtheit.

    Mit Trilby und Frottee-Shirt.

    by meyundedlich

    Der Trilby von Stetson® 1865 ist aus unempfindlichem Raffia gefertigt – knautschbar und damit auch ohne Folgen im Rucksack zu verstauen. Typisch für den Trilby sind die schmale Krempe und der Ententeich. So mischte er schon im Hollywood der 1940er-Jahre mit.


    Nach oben
    :
     

    Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.