Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Merci für 1.500.000 Bäume, Faguo.

    Das erste Mal treffen sich Frédéric und Nicolas an der Uni in Paris. Aus Kommilitonen werden Freunde, wenig später Gründer. Mit ihrer Marke FAGUO revolutionieren sie die Sneakerwelt und tuen dabei Gutes.
    Sneaker Willow.

    Frédéric und Nicolas sind im letzten Studienjahr. Eigentlich kommen sie nach Peking für ein Praktikum. Aber einmal hier, fällt den beiden auf, dass in der 21-Millionen-Metropole vieles deutlich schneller läuft als an der Seine. Wie das Gehtempo der Chinesen. Oder, dass nahezu jeder Sneaker trägt. Die beiden Studenten fragen an der Hochschule an, ob sie statt des Praktikums nicht auf dem Papier ein Unternehmen gründen könnten. Können sie. Binnen acht Monaten entwickeln sie ein Konzept. Die Abschlussnote ist uns nicht bekannt, allerdings die Marke samt Namen: FAGUO, das chinesische Wort für Frankreich, dass in etwa so viel bedeutet wie "Land des Gesetzes und der Manieren".

    Zurück in Paris erzählen die beiden ihren Freunden von FAGUO – von Turnschuhen, die so sind wie früher, nur mit grünem Gewissen. Sie sind begeistert, Frédéric und Nicolas verkaufen ihren ersten Schuh via Facebook. Dann geht der private Verkauf in Wohnungen von Freunden weiter. Frédéric und Nicolas planen für das erste halbe Jahr 5.000 Schuhe – binnen drei Wochen sind sie ausverkauft.

    Frédéric und Nicolas beim Pflanzen eines Baums. Foto: FAGUO.

    Noch heute prägt der Geist von 2009 FAGUO. Ihre Grundwerte: Kleidung, die simpel und einfach kombinierbar ist. Gefertigt im verantwortungsvollen Bewusstsein über die Umwelt – für jedes verkaufte Produkt pflanzen sie einen Baum. Zwei Drittel ihrer Produkte sind gefertigt aus recycelten Materialien. Mit einem passionierten, dynamischen Team. Nicolas sagt lachend, dass sie dabei noch immer keine Routine hätten. Jeder Tag sei ein Abenteuer. Heute sind es allerdings ein paar mehr, mit 70 Köpfen gehen sie im 18. Arrondissement in Paris Tag für Tag FAGUO an, durchschnittlich ist das Team 27 Jahre jung.

    Sneaker Ceiba.
    Sweater Darney.

    Seit Beginn setzt sich FAGUO für den Umweltschutz ein. Um gegen die Abforstung zu kämpfen pflanzen sie mit jedem verkauften Paar Schuhe einen Baum. In Erinnerung daran nennen sie ihre Schuhe nach längst vergessenen Baumarten. In Zusammenarbeit mit der Group Pépinères Naudet forsten sie ungenutzte Gebiete wieder auf, damit sie sich wieder zu Waldgebieten etablieren. Seit 2009 haben sie so 110 junge Wälder sprich 900 Hektar Wald angelegt und in Frankreich und Belgien bereits über 1.500.0000 Bäume gepflanzt. Als Erinnerung an dieses Versprechen trägt jeder Ihrer Schuhe auf Fersenhöhe einen Kokosnuss-Knopf. Und hier entdecken Sie die Mappe, wo Faguo bereits Bäume gepflanzt hat. So viel Einsatz gefällt uns. Einfach gut angezogen.

    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen


    :: ::