Er sagt's halt mit den Füßen.

    "Ich würde gerne noch 25 Jahre bleiben. Ich würde gerne ein Gedicht, ein Lied schreiben. Aber alles, was ich kann, ist meine Füße zu benutzen, um mich auszudrücken", seufzt die italienische Fußballlegende Francesco Totti nach seinem letzten Spiel für den AS Rom im Mai 2017. Viele Jahre trägt er die Nummer 10 auf dem Rücken und die Kapitänsbinde um den Arm. Am Tag des Abschieds rollen zu seinen Ehren alle städtischen Busse mit der Richtungsanzeige 'Linie 10, Grazie Capitano' durch die Straßen.

    Doris Hartwich benennt Weste nach dem Römer.

    Nirgendwo sonst auf der Welt sind ein Sportler und eine Stadt so eng miteinander verbunden wie im Fall von Totti und Rom. Hier wird er geboren, hier spielt er Fußball – insgesamt 24 Jahre lang als Profi. Immer nur für den AS Rom. Mehr Treue geht nicht. Als 16-Jähriger debütiert er im Trikot der Rot-Gelben, schießt in 785 Spielen 307 Tore, gewinnt zwei Landespokale, eine nationale Meisterschaft und erhält zahlreiche Auszeichnungen für viele Tore und sein gutes Spiel. Unvergessen sind seine Lupfer, Freistöße, Hackentricks und Elfmeter. Genauso wie die Frustfouls und die Wutausbrüche. Aber bei aller Härte nimmt er sich selbst nicht wichtiger als nötig. In seiner Heimatstadt genießt der 'Romano di Roma', also der gebürtige Römer, nach wie vor Kultstatus. Und nicht nur in Rom löst Totti Begeisterung aus. Designerin Doris Hartwich hat eigens eine Weste nach ihm benannt. Denn sie ist bekennender Fan von Totti: "Ich mag sein Temperament, das er auf dem Spielfeld immer wieder gezeigt hat. Er ist ein echter Typ, der seinen Stiefel durchzieht, der Ecken und Kanten hat." Es sind genau solche leidenschaftlichen Charaktere, für die Hartwich am liebsten Mode entwirft, wie sie uns erzählt. Seine Vereinstreue und die Hingabe zu seiner Stadt faszinieren sie – und das gute Aussehen natürlich auch, das er sich bis heute bewahrt hat. Persönlich getroffen hat sie Totti bisher allerdings noch nicht. "Aber wer weiß, vielleicht ergibt sich eines Tages die Gelegenheit", so die charismatische Designerin (lacht).

    Nach oben
    :
     

    Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.