Menü

    Entstanden im sozialen Raum, gemacht in Italien.

    Valentino de Luca und Diego Vacalebre haben sich einer neuen Generation Hosen verschrieben. Ihrem Design sieht man an, dass ihre Hosen konsequent den Platz als wichtigstes Kleidungsstück der Männer einnehmen sollen. Das feste Material erinnert in seiner Haptik an Stoffe, die früher Standard waren und die seit 30 Jahren kaum mehr zu bekommen sind.

    Der Markenname Barb’One ist dabei nicht zufällig gewählt. "Barbone", im Italienischen der Landstreicher, steht für den Mann, der seine Kleidung wertschätzt. Besonders den festen Griff eines Stoffes, der lange halten muss, stabile Knöpfe statt kritischem Reißverschluss und belastbare Farben: Fernblau, Senf, Schiefergrau. So bodenständig ist eine Hose, die eigentlich den Heimatlosen gewidmet ist.

    Der geschützte Streifen, die nach außen gestülpte Naht, ist das Markenzeichen der ungewöhnlichen Hosen. Ihr Look ist sportlich, entspannt, used. Denn der Schnitt ist tapered, das heißt obenrum sehr lässig und an den Waden schlank â€“ wer es nicht ganz so locker will, bestellt am besten eine Nummer kleiner als sonst. Cool mit gekrempelten Hosenbeinen, die auf Boots oder Sneaker aufliegen. Einfach gut angezogen.  

    Nach oben
    :
     

    Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.