Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Der Indiana Jones des Denims.

    Eigentlich sucht Mike Harris in den Goldminen Kaliforniens nach alten Flaschen, Raritäten mit Sammlerwert. Ohne Erfolg. Andere Bottlehunter waren schneller. 1988 entdeckt er eine Jeansjacke, Jahre später eine Hose. Seitdem jagt er nach dem ewigen Blau.
    Jeans Tyler.
    Die Ungezwungene.

    Es ist über 130 Jahre her, als Gold- und Silbergräber ihr Glück in den Stollen und Schächten von Nevada, Arizona und Kalifornien suchen. Nur wenige finden es wirklich. Die meisten lassen nur Löcher in der kargen Wüstenlandschaft zurück – darin bittere Enttäuschung, Werkzeug, Munition, Tabakdosen, Schnapsflaschen und Jeans. Die historischen Hosen und Jacken sind ein Vermögen wert. Eine Jeans anno 1870 ging schon für rund 15.000 US-Dollar über den Auktionstisch. Sie ist sozusagen "die Blaue Mauritius" der Denimproduktion.

    Grey-Jeans Trade.
    ED-Jeans.

    In den Minen herrschen perfekte konservatorische Bedingungen: staubtrockene Luft und während draußen sengende Hitze herrscht, ist es im Stollen selten wärmer als 20 Grad. Die Hosen, die Mike Harris mit Pickel und Schaufel hier sorgsam freilegt, sind nicht mehr tragbar: Sie sind zerschlissen, von Staub ummantelt und häufig fehlen ihnen ein paar Stücke oder sogar ein ganzes Bein. Der leidenschaftliche Denim-Jäger kennt die Gründe: Die Minenarbeiter nutzten ihre abgetragene Kleidung zum Beispiel, um leckgeschlagene Rohre abzudichten oder um den Denim in die Bohrlöcher für die Dynamitstangen zu stopfen, damit sich die Sprengkraft der Explosion erhöht.

    Blue-Jeans.
    Eldorado-Jeans.

    Jeden seiner Funde vergleicht der Autodidakt Harris mit alten Fotos, durchkämmt Archive und füllt mit seinen Errungenschaften Leerstellen der Jeansgeschichte. Der Denim-Archäologe räumt mit Mythen auf und korrigiert Halbwahrheiten rund um den Blaustoff. Sein ganzes Wissen, das er eigenhändig den Sedimenten der Geschichte entrissen hat und aus den Minen Kaliforniens zu Tage gefördert hat, hat er in einem Band zusammengefasst – "Jeans of the Old West: A History" (erschienen 2010) gilt als Standardwerk unter wahren Denimliebhabern und ist ein wahrhafter Schatz für die Jeans-Kultur.

    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen


    :.