Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Edel in Schwarz.

    Anspruchsvolle Einladungen erfordern einen schwarzen Anzug. Weil schwarz edel ist und dem Anlass gegenüber stets die nötige Anerkennung ausdrückt. Und weil schwarz immer passt, weshalb der Anzug oftmals jedoch als uniform gilt. Hier nicht.
    Nocturne-Anzug.

    Was den Nocturne-Anzug von anderen schwarzen Anzügen unterscheidet?  Sein Gewebe. Das sonst übliche matte Schurwolltuch weicht hier einem spannenden Broken Satin. Dadurch ist der Anzug subtil glänzend und weniger aufdringlich als reine Satinstoffe. 

    Sakko.
    Hose.

    Klassisch mit weißem oder schwarzem Hemd und Krawatte getragen, lässig, aber nicht nachlässig, ist die Kombination mit feinem Polo-Shirt aus dem Hause Falke – für uns momentan die schönste Alternative zum Hemd. Einfach gut angezogen.

    Polo.
    Einstecktuch.
    Socken
    Gürtel.
    Schuh.
    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen


    :