Dresscode Black. R.S.V.P.

    Mit der französischen Abkürzung répondez s'il vous plaît enden all jene bedeutsamen Einladungen, deren Gastgeber Ihre Antwort zur Planung erbeten. Für den Abend selbst gilt die Kleiderordnung 'Black Tie'.

    Die größte Leistung des Smokings besteht darin, die Aufmerksamkeit auf den Anlass des Zusammenkommens zu lenken. Daher ist er fast ausnahmslos schwarz und besitzt allenfalls dezente Details: mit Smoking-typischem Schalrevers, stoffüberzogenem Knopf und einem mit Satin besetzten Kragenspiegel. Der hochwertige Schurwollstoff Super 110 für diesen Smoking stammt vom italienischen Weber Marzotto. Er ist naturelastisch gewebt, dadurch besonders bequem, weniger knitteranfällig und besitzt einen sanften Glanz. Erfunden wurde der Smoking übrigens im 19. Jahrhundert als Alternative zum Frack für informelle Abendessen. Vorläufer war das Smoking Jacket, eine kurze Jacke aus Samt mit Schalkragen und Kordelverschluss, mit der man sich nach dem Abendessen zum Rauchen zurückzog.

    Die Smokinghose hat den eleganten Galonstreifen aus Satin auf der Außennaht, auch der Hosenbund ist mit Satin besetzt und ohne Gürtelschlaufen gearbeitet. Die Weite lässt sich seitlich verstellen. Passendes Beiwerk zum Smoking finden Sie ebenfalls bei Mey & Edlich: weißes Hemd mit Umschlagmanschette, Manschettenknöpfe, schwarze Hosenträger und auf Hochglanz polierte Schuhe. Einfach gut angezogen.

    Nach oben
    :: ::
     

    Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.