Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Die vergessene Jahreszeit im Business.

    Hierzulande gehört der Sommer in manchen Büroetagen noch immer zu einer der vergessenen Jahreszeiten. Gut, dass es Konfektionäre gibt, die sich mit Temperaturen jenseits der 25 °C auskennen. Hier die besten Sommeranzüge entdecken.

    Für Temperaturen bis 25 °C empfehlen wir Baumwollanzüge. Baumwolle ist atmungsaktiv und kompensiert zusätzliche Hitze, selbst wenn Ventilatoren ausgeschaltet bleiben. Diese Saison empfehlen wir eine Farbigkeit, die eine schöne Abwechslung zu der ansonsten doch sehr grau, blau, schwarz geprägten Businesswelt ist. Der Wachmacher der Anzugwelt ist der Wake-Up Suit. Seine Farbe ist (noch) total selten. Der Baumwollstoff trägt sich sehr angenehm, das Hauptfutter ist bewusst aus Viskose (darin schwitzen Sie deutlich weniger als in den sonst üblichen Polyesterstoffen).

    IN GRÜNTEEGRÜN.

    Kombiniert werden kann er wie ein Klassiker (z. B. zu hellem Hemd und braunen Schuhen) oder deutlich smarter (z. B. zu pastelligem T-Shirt und weißen Sneakern).

    SAKKO.
    HOSE.

    Kürzlich fragte uns einer, den wir sehr schätzen, nach einem Baumwollanzug, der - wie er es sagt - gemacht ist für "die heißen Südstaaten". (Danke, Bernhard, für deinen Beitrag, den Sie hier lesen können.) Wir gaben ihm den Papierflieger-Anzug. Er ist komplett ungefüttert. Und wie der Name schon sagt: leicht wie Papier. Gerade mal 700 Gramm bringt der komplette Anzug auf die Waage. Der papierne Stoff (leicht, glatt, raschelnd) stammt vom italienischen Weber Pordenone. Gemacht aus Baumwolle und einer sanften Microfaser, die ums Dreifache feiner ist als Seide. Der kleine Anteil Elasthan sorgt dann für die nötige Flexibilität und Bequemlichkeit. Und das Beste: Der Anzug ist sogar waschbar.

    LEICHT WIE PAPIER.

    Geschäftig wirkt er durch sein gemäßigtes Dunkelblau. Optisch kommt er aber eher dem Typ Chino näher als einem korrekten Schurwollanzug und wird auch deutlich lässiger kombiniert. Lockeres Hemd, gekrempelte Hosenbeine und Zehenlatschen oder Streifenshirt und Sneaker. Wenn's knackig heiß wird, funktioniert auch eine Ihrer Shorts dazu.

    SAKKO.
    HOSE.

    Nichts kühlt besser als Leinen, da sagen wir Ihnen nichts Neues. Und nichts knittert edler. Wenn Anzugtragen eigentlich nicht mehr geht, Sie aber noch immer Lust drauf haben, empfehlen wir Ihnen einen Anzug, der die Handschrift des Freiburger Designers hannes roether trägt.

    DIE BESTE LEINENQUALITÄT DER WELT.

    Das Leinen für diesen Anzug stammt aus der Nähe der niederländischen Nordsee und gehört zu den besten Leinenqualitäten der Welt. Seine Fasern sind recht lang, dadurch haltbarer und robuster und sie tragen die sanften Knitter, die so typisch sind. Dadurch haftet dem Anzug eine überzeugende Lässigkeit an, die durch die unkonstruierte Machart und das Gewicht (gerademal 880 Gramm) bestärkt wird.

    SAKKO.
    ANZUGSHORTS.

    Das Sakko trägt keine Einlagen, kein Futter, was im Sommer schön luftig ist und den Blick auf die einwandfreie Innenverarbeitung lenkt. Die Shorts sind locker geschnitten und bedecken gerade so das Knie. Wer's kürzer mag, krempelt die Hose ein, zwei Mal. Auch solo voneinander bei größter Hitze gut tragbar.

    Einen schönen, geschäftigen Sommer wünschen wir Ihnen. Und Sie sind dabei: einfach gut angezogen.

    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen


    :