Menü

    Die Big Five des Schuhregals.

    Ein gut sortierter Männerschuhschrank braucht fünf Paar richtig gute Schuhe (wenn man von Zehensandalen und Wanderschuhen einmal absieht), die Sie das ganze Jahr und ein langes Schuhleben lang tragen werden. Dafür lohnt es sich in Qualität zu investieren: ausgewähltes Leder, haltbar konstruierte Sohlen, unverkennbares Design, Fertigung in Italien, Portugal und Indien.

    So wie beim Chelsea-Boot, der sich seit seiner Entdeckung der Londoner Musikszene in den 1960ern einen festen Platz im Schuhregal erarbeitet hat und dem auch heute noch zu schlanken Anzugoutfits ein rebellisches Image anhaftet.


    Dann der neue Businessschuh, der Wing Tip 2.0, der mit seiner fetten Sohle, der nach wie vor offenen Schnürung und den eingestanzten Brogues den klassischen Lederschnürer von einst ersetzt.

    Ein derber Desert-Boot, der gern zu Lässigem wie Chinos und Jeans und in Florenz zu blauem Anzug kombiniert wird und der stilistisch nur eine Spur korrekter ist als der Sneaker.

    Der Sneaker wiederum ist der bequemste unter den fünf. Er ist reinweiß, mit markanter blauer Sohle und wird so sogar zum Anzug getragen.

    Und schließlich wäre da noch ein ausdauernder Boot, wie der Gipfelstürmer, den Sie tragen, wenn der Look etwas derber sein soll oder das Wetter so ist, wie man es nicht haben will. Die Hosenbeine werden gern in den Boot gestopft. Einfach gut angezogen. 

    Nach oben
    :: :.
     

    Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.