Menü

    Aus aktuellem Anlass.

    Tief "Yukon" lässt uns gerade vergessen, dass wir eigentlich schon Mai haben. Sogar von Nachtfrost in den nächsten Tagen spricht der Deutsche Wetterdienst. Was wirklich hilft bei Dauerregen und Kältepfropf über Deutschland: der quietschgelbe Küstennerz von Didriksons 1913 (und ein mildes Lächeln).

    Wir können die Elemente nicht verändern, wir nehmen sie an. Das war schon 1913 die Idee von Julius und Hanna Didriksons, als sie im schwedischen Grundsund begannen, Ölzeug für ihre landsmännischen Fischer zu entwickeln. Bis heute bietet ihr Küstennerz trüber Wetterlage die Stirn.

    Jacke.

    Die Jacke ist aus wasserdichtem Galon® gefertigt: Das weiche, schnell trocknende und robuste Hightech-Material wird exklusiv von Didriksons verwendet und ist in Skandinavien längst Sammelbegriff für Öljacken. Typisch sind die fest verankerte Kapuze, die riesigen Taschen mit Regentraufe und der Reißverschluss mit geknöpfter Sturmblende. Wichtig bei Schmuddelwetter: wasserdicht verschweißte Nähte.

    Weste.
    Pullover.

    Beim Blick nach draußen empfehlen wir als Unterzug die Steppweste vom französischen Outdoorspezialisten Aigle. Sie ist herrlich leicht, atmungsaktiv und bequem. Eine authentisch gelebte Jeans mit dem Zeug zur neuen Lieblingshose sowie ein wasserdichter Sneaker im skandinavischen Design runden das Outfit ab – irgendwann helfen vielleicht nur noch Gummistiefel. Jene, die Sie unten sehen, sind in Handarbeit gefertigt. Einfach gut angezogen.

    Jeans.
    Sneaker.
    Gürtel.
    Stiefel, gelb.
    Stiefel, blau.
    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen

    Hemdenleicht.

    by meyundedlich

    Diese Weste aus der Münchner Designschmiede von Doris Hartwich besticht durch ihr Gewicht. Der feine Baumwollstoff liegt angenehm auf den Schultern und passt – die richtige Kombination vorausgesetzt – nahezu zu allen Anlässen und Festlichkeiten, zu denen das Leben einlädt.

    Ein Sakko wie kein zweites.

    by meyundedlich

    Das Korsaren-Sakko ist überzeugend anders in Form und Farbe. Sein in Italien gewebter Stoff aus hautfreundlicher Baumwolle und flexiblem Elasthan trägt sich sehr leicht, hat ausreichend Stand und fühlt sich nach sommerlicher Jacke an.

    Neues Blau für den Anzug.

    by meyundedlich

    Dieses Blau haben Sie garantiert noch nicht. Als Anzugfarbe wird es gerade heiß gehandelt, besonders beliebt ist die Kombination mit schlichtem weißen Hemd oder dunklem Stehkragenpolo und hellen Sneakern.

    Feste Plätze.

    by meyundedlich

    Sie folgen der Priorität Ihrer Hände: vorne links das iPhone, rechts der Transponder fürs Büro (+ Sicherheitstaschentuch). Hinten rechts die lose Münzsammlung für die Spontanerfrischung und links nebst Pfefferminz noch die Notiz vom Morgen, die erst am Abend an Relevanz gewinnt.

    Mit Trilby und Frottee-Shirt.

    by meyundedlich

    Der Trilby von Stetson® 1865 ist aus unempfindlichem Raffia gefertigt – knautschbar und damit auch ohne Folgen im Rucksack zu verstauen. Typisch für den Trilby sind die schmale Krempe und der Ententeich. So mischte er schon im Hollywood der 1940er-Jahre mit.

    Der Insel-Anzug.

    by meyundedlich

    Wenn es draußen heiß und angemessene Garderobe unerlässlich ist: Dann hat dieser Anzug seinen großen Auftritt. Während Sie in anderen Anzügen mehr Wasser verlieren, als Sie an Getränken zu sich nehmen können, sind Sie mit dem Leinenanzug bequem, leicht und angemessen gekleidet.

    Spannender Stilbruch.

    by meyundedlich

    Um im Alltag das Sakko zu ersetzen, muss eine Weste nur eine einzige Anforderung erfüllen: Ihr Rücken sollte – anders als beim Anzug-Dreiteiler nicht aus Futterstoff, sondern – aus einem vollwertigen Oberstoff gefertigt sein. Cinque macht dies hier besonders clever.

    CINQUE – eine deutsch-italienische Leidenschaft.

    by meyundedlich

    Vor jeder Saison reist das Design-Team von CINQUE für drei Tage nach Italien, um sich dort von Film und Musik, von Kunst und Architektur inspirieren zu lassen, um Trends zu diskutieren und neu zu interpretieren. Um gemeinsam Italien zu leben und zu genießen, um dann mit neuen Ideen heimzukehren und sich der Umsetzung zu widmen.


    Nach oben
    :: :.
     

    Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.