Der Stoff, aus dem Legenden sind.

    Nach den Stationen körperlich harter Arbeit (zunächst in den Mienen Kaliforniens als Arbeiterhose, danach bei den Lokomotivführern als Jacke), schafft der Denim den Sprung auf die Kinoleinwand – legendär: Marlon Brando in "Der Wilde". Anschließend läuft er als Jeans an den Beinen einer ganzen Generation durch die Straßen und gelangt später, aufgrund eines missverstandenen Casual Fridays, bis in die Büros… Zum originären Indigoblau mischt die Mode munter weitere Farben (Schwarz, Grau, Waldgrün…) und überträgt das jeanstypische Blau und den Look in der Umkehr bald auf Hemden, Sneaker und sogar auf Sakkos. Vor seiner filmreifen Erfolgsgeschichte können sich andere nur verneigen und bis heute ist der Denim so beliebt, weil er maskulin ist, authentisch und weil er mit jedem Tragen schöner wird. Einfach gut angezogen.

    Nach oben
    :
     

    Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.