Dem Phantom Banksy ein Stück näher.

    Erst am Wochenende soll der britische Streetart-Künstler Banksy wieder seine Spuren auf Häuserwänden hinterlassen haben. Tatort dieses Mal: Paris. Sechs Werke tragen die Handschrift des anonymen Künstlers aus Bristol, der immer wieder mit der Band Massive Attack in Verbindung gebracht wird. Sie alle haben die typischen Merkmale seiner Schablonengraffitis, und sie alle befassen sich mit den Schicksalen geflüchteter Menschen. Politisch waren Banksys Botschaften schon immer – häufig auch schwarzhumorig. Und während in Paris gerade eine Jagd auf die neuen Sprühereien beginnt, können Sie sich in Amsterdam ganz in Ruhe eine sorgsam kuratierte Auswahl an Motiven des berühmtesten Streetart-Künstlers der Gegenwart anschauen.

    Im Moco Museum, kurz für Modern Contemporary, sind neben Drucken auch Originale Banksy-Stücke zu sehen: Das Mädchen mit dem fliegenden Herzen, die Affen, der Flower Thrower und der Junge in betender Haltung vor dem Kirchenfenster – in den abgewandelten Bildmotiven ironisiert und kritisiert Banksy unser Weltgeschehen. Zum Einstimmen auf die Schau empfehlen wir den Film "Banksy does New York", der hier ebenfalls gezeigt wird.

    Wir besuchten die Ausstellung mit dem sprechenden Titel "Laugh Now" kürzlich während eines Städtetrips und waren über zwei Dinge überrascht: Wie sehr unsere Nachbarn der belgischen und der deutschen Nationalmannschaft die Daumen bei der Fußball-Weltmeisterschaft drücken und wie gut sich Streetart ins Museum fügt. Das Moco residiert in einer Jugendstilvilla von 1906 direkt am Museumsplein. Hier hängen die rund 50 Banksy-Arbeiten zwischen altem Interieur, schmücken Flure und den Kamin. Das schafft eine besondere Atmosphäre und irgendwie scheint man dem Phantom Banksy gerade hier ein Stück näher zu kommen. Falls Sie noch in diesem Jahr nach Amsterdam kommen, nehmen Sie sich unbedingt die Zeit für einen Besuch von "Laugh Now". Oder nehmen Sie diese Ausstellung einfach zum Anlass für Ihren nächsten Städtetripp nach Amsterdam.


    Moco Museum
    Honthorststraat 20
    1071 DE Amsterdam

    Öffnungszeiten: täglich von 10-18 Uhr.

    Nach oben
    .
     

    Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.