Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.

Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    Das Outfit eines Bohème.

    Die modische Alternative zum klassischen Blazer ist gestrickt. Das gilt für die Kombination des Reiskorn-Sakkos mit Hemd und Chino. Der gehäkelte Trilby verrät, dass sich darunter ein anspruchsvoller Kopf verbirgt.

    Stolze 820 Gramm bringt das Sakko auf die Waage. Das liegt an der besonderen Strickart, mit der es hergestellt wird: dem Reiskornstrick, bei dem für jede Masche (!) der Faden umgelegt werden muss – diese zusätzliche Verschlingung sorgt für Volumen und Stabilität und verbraucht rund 30 % mehr Material. Ideal für ein Sakko.

    Sakko.

    Den Anlass ernst nehmen, sich selbst nicht so sehr. Dafür spricht die schneidermanierliche Machart dieses Hemdes (feiner Baumwollpopeline aus europäischer Fertigung, haltbare Kappnähte), gepaart mit einem ungewöhnlichen Druck (kleine, bunte Federn), der erst beim zweiten Hinsehen erkennbar ist.

    Hemd.
    Chino.

    Die Chino im Tapered Fit (obenrum mit entspannter Weite, die nach unten hin schmaler wird) ist gefordert robust wie eine Jeans und leicht wie eine Leinenhose. Lässig gekrempelt kommen die sonnengelben Slipper von RIVIERAS/Spanien besonders schön zur Geltung. Einfach gut angezogen.

    Trilby.
    Gürtel.
    Slipper.
    Einstecktuch.
    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen


    :