Angezogener als ein T-Shirt.

    Ein richtig gutes Kurzarmhemd ist selten, weil es einer perfekten Verarbeitung und eines eigenständigen Designkonzepts bedarf – und zwar losgelöst vom klassischen Hemd mit langen Ärmeln. Und das ist der wichtigste Part: Die Ärmel eines Kurzarmhemdes müssen eng anliegen und dezent den Bizeps betonen. Wir haben Ihnen unsere Top 4 der besten Kurzarmhemden für diesen Sommer zusammengestellt:

    Das Blätterhemd ist aus teurem, vergleichsweise feinem Leinen gewebt. Der kunstvolle Druck stammt aus der Hand des slowenischen Fachmanns für bedruckte Hemdenstoffe – stilisierte Laubblätter, wie handgekritzelt. Die Ärmel liegen perfekt am Oberarm an. Die weiße Kante und der Ärmelriegel geben dem Hemd den wertigen Abschluss, den es verdient. Slim Fit.

    Hawaii-Hemden sind fast immer aus einfacher Viskose und gefertigt ... naja ... – anders bei den Stoffingenieuren von Portuguese Flannel. In ihrer Manufaktur fertigen sie hochwertige Hemden wie dieses aus feiner Baumwolle. Stilistisch könnte das Portugiesische Ananas-Hemd einem amerikanischen Film der 1960er-Jahre entsprungen sein. Dafür sprechen der Reverskragen, die schmalen Ärmel und der kurze Schnitt. Dazu eine praktische Brusttasche und traumschöne nussfarbene Knöpfe. Mit einem unverwechselbaren Print, so einzigartig wie die Landschaft Hawaiis (oder der portugiesischen Azoren). Regular Fit.

    Der kleine Kentkragen des Fehmarn-Shirts ist modisch auf den Punkt designt und geht auf ausreichend Abstand zum korrekten Hemd. Dabei hilft im Übrigen auch der immer leicht knittrige Stoff, der sommergerecht luftig auf der Haut liegt. Die Ärmel sind wie eine 2-knöpfige Manschette konzipiert: Sie lassen sich offen tragen oder geschlossen über den Bizeps gespannt. Schöne Kontraste, luxuriöse, dreischichtige Knöpfe. Geknöpfte Brusttasche. Slim Fit.

    It's Aloha Friday! Mitte der 1960er wurde der in einer Bank Honolulus eingeführt. Schon da prägten zwei Merkmale das Gesicht des Hemdes: der Reverskragen und das florale Muster. Letzteres wird hier neu interpretiert: Mit einer speziellen Technik sind die Palmen von innen aufgebracht – wirken nicht so ausladend wie bei manchem Souvenir. Der körnige Griff des Hemdes entsteht, weil lombardische Weber ein Garn mit leichten Verdickungen in die standfeste Baumwolle einarbeiten. Mit Kellerfalte im Rücken, die selbst beim Wettrennen am Strand genug Bewegung zulässt. Regular Fit.

    Nach oben
    :.
     

    Wir verwenden Cookies. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Einzelne über Cookies gewonnene Informationen führen wir mit sonstigen persönlichen Daten zusammen. Sollten Sie dies nicht wollen, klicken Sie hier.