Ihr Warenkorb
enthält 0 Artikel

    1 Sakko, das zu 95 % aller Anlässe passt.

    Für gewöhnlich liefert der Herbst den Anlass und wir das Sakko. Denn es gibt in Deutschland kaum eine Stadt, die ab September nicht nochmals schöne Gelegenheiten bietet, sich draußen zu tummeln. Musik hören, Freunde treffen, die letzten hellen Abende im Jahr feiern.

    Dieses Jahr ist alles anders. Aber mit genügend Abstand lässt sich was erleben, drinnen oder unter freiem Himmel. Wenn Sie sich einfach auf den Weg machen, vergessen Sie nicht: das Klima ab September ist tricky – meistens noch trocken, tagsüber angenehm warm bis spätsommerlich, je nach Region auch schon etwas windiger, und abends wegen der zunehmenden Luftfeuchtigkeit oft kühl. Ideale Bedingungen für das Schabernack-Sakko, spontan und für jeden Spaß zu haben.

    Schabernack-Sakko

    Es passt zu 95 % aller Anlässe. Sein Stoff ist aus wärmender Wolle und unkompliziertem Hightech, die Farbe ist zu vielem passend, der Stil flexibel. Das Sakko ist ausreichend korrekt, lässiger wird es mit der individuell einsetzbaren Kapuze. Unterwegs liegen Pfefferminz und Ticket in einer der äußeren Pattentaschen, alles Essenzielle innen: iPhone in der Handytasche, Börse hinterm Zipper und Schlüssel in der knöpfbaren Tasche. Dazu dann Ringelshirt, Bundfaltenhose im bequem lässigen Tapered Fit und Sneaker mit Kultstatus von D.A.T.E./Italien.

    Shirt.
    Mantel.
    Mütze.
    Backpack.
    Sneaker.
    Hose.

    Etwas formeller wirkt der Look mit weißem Hemd aus der Designerschmiede von Hannes Roether und der Jeans in Ivory Black vom Spezialisten für Denim: Herrlicher®. Die Jeans Trade wird zum Fuß hin schmaler und sorgt so für den perfekten Übergang zum derben Boot aus butterweichem Kalbleder. Über der typischen Boot-Schnürung ist eine mit Druckknöpfen fixierte Gamasche angebracht – sieht in erster Linie cool aus und nimmt der Sakko-Hemd-Kombi die Strenge.

    Hemd.
    Sakko.
    Jeans.
    Boot.

    Dank seines gefälligen Karos in unterschiedlichen Blaunuancen passt das Sakko zur Bluejeans genauso wie zur Variante in Black. Casual kombiniert kommt unter das Sakko ein Pullover statt Hemd. Der grüne Sweater von ecoalf, einem jungen spanischen Label, ist ein echtes Statement (nicht nur wegen seiner warnenden Botschaft). Er besteht zur einen Hälfte aus recycelten Baumwollgarnen, zur anderen aus zertifizierter Bio-Baumwolle und schont mit wassersparender Herstellung unseren Planeten. Einfach gut angezogen.

    Sweater.
    Hemd.
    Jeans.
    Sneaker.
    Gürtel.
    Postsack.
    Diese Stories könnten Ihnen auch gefallen


    :.